Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Unbändigen Kampfgeist zeigen

Handball Unbändigen Kampfgeist zeigen

Im zweiten Auswärtsspiel in Folge unternimmt der Verbandsligist HSG Schaumburg Nord II beim TSV Wietzendorf erneut einen Anlauf, um den ersten Auswärtssieg der Saison zu holen.

Voriger Artikel
Dreikampf um den Titel
Nächster Artikel
GIW reist in die Hansestadt

Handball. Das Spiel beginnt am heutigen Sonnabend um 19.30 Uhr.

„Im Abstiegskampf helfen uns nur Siege“, erklärt HSG-Coach Sebastian Reichardt. Man wolle endlich die ersten Auswärtspunkte holen, so der Coach. Die Gelegenheit scheint günstig, Wietzendorf kommt als Gegner auf Augenhöhe daher. In der Tabelle trennen die HSG auf Rang neun und den Gastgeber auf Rang zehn nur ein Punkt. Beide eint die bedrohliche Nähe der Abstiegsränge.

Die HSG-Reserve sammelte beim 25:26 gegen den Tabellenzweiten HSG Rhumetal viel Selbstvertrauen. Die Niederlage war knapp, der HSG-Reserve wurde selbst vom Gegner ein unbändiger Kampfgeist bescheinigt.

Eben diese Einstellung und Motivation muss die HSG-Reserve wieder auf die Platte bringen. „Die Mannschaft glaubt an sich“, sagt Reichardt. Man fahre nicht als krasser Außenseiter dahin, so der Coach. Im Hinspiel gewann die Oberliga-Reserve 26:25, dieser Erfolg soll nun wiederholt werden und eine Signalwirkung für die Rückrunde haben. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr