Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Unnötiger Punktverlust

Handball/Landesliga Unnötiger Punktverlust

Sie haben ihre Chance auf vordere Ränge nur halb genutzt: Frauen-Landesligist MTV Großenheidorn kehrte mit einem 30:30 (15:16)-Remis von der HSG Badenstedt II zurück.

Voriger Artikel
Preidzius und Juchna drehen auf
Nächster Artikel
MTV erkämpft dritten Platz
Quelle: dpa

Handball. Die von Karina Heinze und Alexander Wenzel trainierten Seeprovinzlerinnen verpassten den Sprung von Platz sieben auf Platz fünf. „Eigentlich ärgerlich, dieser eine Punkt“, erklärte Heinze. Die Badenstedter Reserve hatte massive Verstärkung erfahren. Vier A-Juniorinnen aus der Bundesliga, sowie drei Spielerinnen aus der 3. Liga standen im Kader, die dann auch für einen Großteil der Badenstedter Tore sorgten.

 In der ersten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen. Über 3:3 fiel der MTV 7:10 zurück, glich beim 10:10 wieder aus und lag zur Halbzeit nur 15:16 hinten. Nach dem Seitenwechsel standen die Seeprovinzlerinnen gut in der Abwehr, kamen zu schnellten Angriffen und nutzten die erspielten Räume zur 28:24-Führung. Der Angriff werde besser, meinte Heinze.

 Aber die Führung hatte keinen Bestand, die Seeprovinzlerinnen kassierten im Anschluss fünf Zeitstrafen. „Das hat uns das Genick gebrochen“, sagte Heinze und konstatierte: „Es war unnötig“. Den Ausgleich zum 30:30 kassierte der MTV 90 Sekunden vor Spielende. MTV: Battermann 8/1, Rindfleisch 6, Schirmer 6/2, Geiger 2, Meyer 2, De Salvo 2, Schröpfer 1, Reineck 1, Lindsay 1, Dreyer 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr