Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Urlaubszeit sorgt für Spielermangel

Hockey Urlaubszeit sorgt für Spielermangel

Unter der Grenzlage zu Nordrhein-Westfalen hatte der Bückeburger HC zu leiden. Da in NRW bereits Schulferien sind, fehlten urlaubsbedingt mehrere Spieler.

Hockey. Die BHC-Damen traten zum letzten Spieltag in Unterzahl an und waren gegen die Teams aus Hannover klar unterlegen. Trotz guter Spielzüge und leidenschaftlichem Einsatz verloren die Bückeburgerinnen mit 1:5 gegen den DTV Hannover und 1:7 gegen DHC Hannover. Trainer Eduard Billert verbuchte mit seiner Mannschaft den 4. Tabellenplatz.

Für den BHC spielten: Judith Bühmann, Ann-Kathrin Dettmer, Paulina Hildebrandt, Constance Kissinger-Blank, Laura Martin und Katharina Meier.

Die Knaben A-Mannschaft des Bückeburger HC trat zum 3. Spieltag in Braunschweig an. Da neben dem BHC auch der Göttinger HC nur mit fünf Feldspielern antreten konnte, erklärten sich Hannover 78, der Mellendorfer TV und der Braunschweiger THC dazu bereit, ebenfalls nur mit fünf Feldspielern aufzulaufen.

Trainer Tom Gnieser hatte sein Team gut eingestellt gegen den Spitzenreiter Hannover 78. Florian Deerberg glich die Führung der Hannoveraner zum 1:1-Pausenstand aus. Nach dem Seitenwechsel trumpfte der Tabellenführer auf, fand zur alten Stärke und gewann mit 4:1. Im zweiten Spiel des Tages festigte der BHC-Nachwuchs durch einen 4:0-Erfolg gegen den Mellendorfer TV den 3. Tabellenplatz.

Zum Einsatz kamen: Alexander Bode, Florian Deerberg, Michel Grages, Henry Hartmann, Markus Schwegel und Marius Sokoll. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben