Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Veränderungen fruchten

Leichtathletik Veränderungen fruchten

Mit rund 320 Teilnehmern hat der 26. Gerhard-Jaster-GedächtnisLauf eine deutliche Steigerung um knapp 100 Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr geschafft. Als siebter von acht Läufen der Schaumburger Laufserie läutete die vom VfL Stadthagen durchgeführte Veranstaltung den Endspurt der Serie ein.

Voriger Artikel
Über die Zeit gezittert
Nächster Artikel
Provokant, hart und unfair

160 Teilnehmer fangen beim Massenstart an zu laufen.

Quelle: hga

Leichtathletik. Im Vergleich zu den Vorjahren hatte der VfL zwei große Veränderungen eingebaut. Zum ersten Mal fand der Lauf am Sonntag statt wie bisher freitagabends statt. Dazu eröffneten nicht mehr die Läufe der Kinder und Jugendlichen den Wettbewerb, sondern die Konkurrenzen über die Distanzen von 4500 und 10 800 Meter. Um 10 Uhr gingen 160 Teilnehmer in einem Massenstart auf die Strecke über die Wallanlagen.

Für die 10 800 Meter waren fünf Runden erforderlich, der frühe Startzeitpunkt machte das noch erträglich. Bis zum Mittag stiegen die Temperaturen dann deutlich an, sodass der dann startende Nachwuchs die Hitze abbekam. „Die waren richtig geschafft“, sagte der VfL-Vorsitzende Uwe Bredemeier, der mit seinen vielen Helfern für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Vor den beiden Hauptläufen war endgültig klar, dass die Terminumstellung richtig war. In einer langen Schlange standen große und kleine Aktive an, um sich noch kurzfristig anzumelden. „Organisation gut, Strecke gut, die wollen alle wiederkommen“, resümierte Bredemeier hochzufrieden die positiven Rückmeldungen von Teilnehmern und Helfern.

Die IGS Schaumburg hatte unter den Schulen die höchste Teilnehmerzahl. Dafür wurde die IGS belohnt, ein Profi des Handball-Erstligisten GWD Minden wird als Belohnung eine Trainingseinheit mit IGS-Schülern abhalten. Es besteht bereits eine Kooperation zwischen der Schule und den Ostwestfalen. Das macht aber nichts, diesmal sollen die zehnten Klassen in den Genuss des Trainings kommen.

Eine kleine Überraschung gab es beim Lauf der Männer über 4500 Meter. Mit Tilman Reese (LaufTalente.de), Andreas Spieß (TV Jahn Welsede) und Gert Krauße (TuS Eintracht Minden) belegten drei nicht aus Schaumburg kommende Läufer die ersten Plätze. Rico Beier (VfL Bückeburg) landete auf Rang fünf, Heiner Bente (Beckedorfer SV) auf Rang sechs. Über 10 800 Meter belegten mit Andreas Winterholler (IGS Schaumburg) und Garvin Krug (IGS Helpsen) die Vertreter zweier Schulen Platz eins und zwei. Dritter wurde Sascha Sokolowski (Wunstorf). Aida Stahlhut (TuS Niedernwöhren) siegte bei den Frauen.

Alle Ergebnisse sind unter www.design-marketing-schaumburg.de abrufbar.  hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr