Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Bückeburg holt Punkt gegen den Meister

Jugendfußball / Bezirksliga C-Junioren VfL Bückeburg holt Punkt gegen den Meister

In der Bezirksliga für C-Junioren unterbrach der SC Rinteln die Erfolgsserie vom SV Obernkirchen. Der FC Stadthagen steht nach einer Auswärtsniederlage wieder stärker im Abstiegskampf, während der VfL Bückeburg dem Ligaprimus ein Remis abforderte.

Voriger Artikel
VfL Bückeburg kann doch noch gewinnen – 3:2 gegen Lüneburg
Nächster Artikel
Khodr und Sutmar schießen VfL an die Spitze
Quelle: dpa

Jugendfußball (hga). VfL Bückeburg – TSV Bassum 2:2 (1:0). Das Spiel gegen den Tabellenführer war hochklassig, lebte von der Dynamik und Schnelligkeit beider Mannschaften. Rafael Held brachte den VfL zur Pause in Front, Jeffrey Stohr nutzte die leichten spielerischen Vorteile zum 2:0. VfL-Keeper Pascal Pöhler parierte einen Foulelfmeter mit einer Glanzparade. Gegen den Anschlusstreffer war Pöhler machtlos, der Gast drückte mit aller Macht. Kurz vor dem Ende reichte ein Fehler und Bassum traf zum 2:2. „Eine Top-Leistung der gesamten Mannschaft“, erklärte VfL-Coach Kay Mühlenharz.

Torfolge: 1:0 Rafael Held (25.), 2:0 Jeffrey Stohr (44.), 2:1 (55.), 2:2 (68.).

TuS Sulingen – FC Stadthagen 2:0 (2:0). Bereits nach zehn Sekunden zappelte der Ball im Netz der Schützlinge von Coach Carsten Meier. Im Anschluss bestimmte der FC zwar das Spiel, ließ allerdings fünf hochkarätige Chancen aus. Sulingen zog sich zurück und lauerte auf Konter. Einer davon saß zum 2:0. „Noch haben wir die Chance auf den Klassenerhalt. Das Potenzial für die dazu nötigen vier bis sechs Punkte haben wir“, meinte Meier. Seine Schützlinge müssten nur von Beginn an richtig wach sein.

Torfolge: 1:0 (1.), 2:0 (20.).

SC Rinteln – SV Obernkirchen 3:1 (2:1). Der SCR begann druckvoll und zeigte viel Zug zum Tor. Auf der anderen Seite suchte der SVO noch seine Spielordnung, da hatten André Kuhlmann und Felix Kaufmann den SCR bereits nach sieben Minuten 2:0 in Front gebracht. Nach und nach kam der SVO besser zurecht. Dennis Kleiber erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß den Anschlusstreffer zum 2:1. Nach dem Seitenwechsel beschränkte sich der SCR auf Konter. SVO-Coach Oliver Franke setzte auf totale Offensive, seine Schützlinge drückten auf das Rintelner Gehäuse. Doch die Mannschaft von Coach Olaf Bedey hielt stand. Wiederum Kaufmann setzte einen Konter in der Nachspielzeit zum 3:1 in die Maschen. „Ein verdienter Sieg, meine Mannschaft hat ihre spielerische Überlegenheit besser ausgenutzt“, sagte Bedey. „Ein durchschnittliches Spiel mit einem schwachen Schiedsrichter. Ein Unentschieden wäre ein gerechtes Ergebnis gewesen“, meinte Franke.

Torfolge: 1:0 André Kuhlmann (4.), 2:0 Felix Kaufmann (7.), 2:1 Dennis Kleiber (20.), 3:1 Kaufmann (70.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr