Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Bückeburg vor K.-o.-Spiel

Fußball / Landesliga VfL Bückeburg vor K.-o.-Spiel

Noch hat sich der VfL Bückeburg im Kampf um die Meisterschaft nicht aufgegeben. Das Team von Trainer Timo Nottebrock steht am Sonntag um 15 Uhr im Stelinger Wald vor einem echten K.-o.-Spiel. Mit einem Sieg beim TSV Stelingen kann der VfL den Rückstand auf den spielfreien Spitzenreiter 1. FC Wunstorf bis auf einen Punkt verkürzen. Die Stelinger müssen auch gewinnen – bei einer Niederlage ist der Abstieg aus der Landesliga kaum noch zu vermeiden.

Voriger Artikel
FC ist heiß auf die Kür
Nächster Artikel
Tarak: Wenn wir unser System durchziehen, sind wir unschlagbar

Trainer Timo Nottebrock bangt um Niklas Fritsche. Der Stürmer hat einen geschwollenen Fuß. Sein Einsatz ist äußerst fraglich.

Quelle: ph

Landesliga (peb). „Wir haben überhaupt keinen Druck, Meister zu werden. Alle, die im Umfeld der Mannschaft arbeiten, schätzen die Situation völlig richtig ein. Für uns ist es eine tolle Ausgangslage, so kurz vor Saisonende den ambitionierten und finanzstarken 1. FC Wunstorf noch richtig ärgern zu können“, sieht Nottebrock der Partie in Stelingen gelassen entgegen. „Mein persönlicher Wunsch ist es, dieses spannende Finale bis zum Ende der Serie aufrecht halten zu können. Das wäre der absolute Hammer.“

Am Sonntag droht beim VfL der erste Sturm auszufallen. Torjäger Alexander Bremer fehlt berufsbedingt. „Bei Niklas Fritsche gibt es noch etwas Hoffnung. Allerdings ist sein Fuß noch kräftig angeschwollen. Ein Einsatz heute wäre nicht möglich. Falls beide ausfallen, muss ich meine Offensivabteilung anders aufstellen. Aber in der zweiten Reihe gibt es genug Spieler, die sonst nicht richtig zum Zuge kommen und heiß sind, eine starke Vorstellung zu geben“, gibt sich Nottebrock kämpferisch.

Im VfL-Team ist also Rotation angesagt: Timo Gassmann, Niko Rüffer, Timo Vogt und Hauke Voß sollen sich in der ersten Mannschaft nicht festspielen und werden in der Reserve auflaufen. Nils Rinne, Tim Buchwald und Jan-Eike Raschke sind wieder fit und voll einsatzfähig.

„Die Jungs haben das Spiel gegen Pattensen verarbeitet und wollen drei Punkte in Stelingen holen. Das wird ein richtiger Kampf, und die besondere Atmosphäre auf dem engen Waldsportplatz wird ein Übriges dazu beitragen, dass sich die Zuschauer auf ein packendes Fußballspiel freuen können“, blickt Nottebrock voraus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr