Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
VfL-Reserve steht nicht kompakt genug

Fußball / Bezirksliga VfL-Reserve steht nicht kompakt genug

1. FC Germania Egestorf-Langreder gegen VfL Bückeburg – auch auf der Ebene der Zweitvertretungen ging dieser Vergleich klar zugunsten der Barsinghäuser aus.

Voriger Artikel
TuSG Wiedensahl schiebt sich vor
Nächster Artikel
MTV eine Nummer zu groß
Quelle: dpa

Bezirksliga. 4:1 stand es am Ende. „Auswärts stehen wir noch nicht kompakt genug“, ärgerte sich VfL-Trainer Martin Prange.

 Halis Colaker stand bei seinem 1:0 am langen Pfosten ungedeckt (19.). Er war auch für das 2:0 verantwortlich (29.). Das 3:0 der Platzherren fiel zehn Minuten vor der Pause durch Athiwat Khambor, der Glück hatte, als der Ball nach einem Pressschlag den Weg ins Tor fand. „Wir standen hinten zu weit auseinander“, fand Prange.

 Bückeburg nahm sich in der Kabine etwas vor, wollte zumindest keine weiteren Treffer kassieren. Doch die Vorsätze waren schon zwei Minuten nach Wiederbeginn dahin. Colaker erhöhte auf 4:0, wurde von den Gästen mit einem zu kurz geratenen Rückpass dazu förmlich aufgefordert.

 Der Rest war fußballerisches Geplänkel, bei dem der VfL durchaus Möglichkeiten besaß, das Ergebnis freundlicher zu gestalten. Marvin Stahlhut gelang das zwei Minuten vor dem Ende. Nach Nico Schneckeners langem Ball setzte er sich schön durch und verkürzte auf 4:1.

VfL: Teske, Büsing, Franke, Voß (46. Hattendorf), Baraczewski (65. Naroska), Häberli, Schneckener, Stahlhut, Petrovic, Herting (51. Thom).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr