Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VfL Stadthagen ist vorbereitet

Handball VfL Stadthagen ist vorbereitet

Frauen-WSL-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord strebt in Stadtoldendorf den zweiten Saisonsieg an.

Voriger Artikel
Keck hofft auf Konstanz
Nächster Artikel
MTV scheitert an Frank Rosenthal

Handball. Handball. Frauen: TV Stadtoldendorf – HSG Schaumburg Nord II.

Der 28:25-Auftaktsieg gegen die HSG Lügde-Bad Pyrmont hat der von Dirk Göbel trainierten Landesliga-Reserve Mut gemacht. „Wir haben uns spielerisch weiter entwickelt, da ist für uns was drin“, sagt Göbel. Der Gastgeber absolviert sein erstes Saisonspiel, ein kleines Plus für die HSG-Reserve in Sachen Spielrhythmus. „Ich bin optimistisch“, sagt Göbel.

Anwurf: So., 17 Uhr.

MTV Großenheidorn II – Mellendorfer TV.

Im ersten Heimspiel der Saison soll es besser werden, vor allem was den Angriff angeht. So stellte es sich die Trainerin der Seeprovinzlerinnen, Luisa Kuhn, jedenfalls vor. Deutlich steigern muss sich der Angriff, der bei der 20:24-Niederlage gegen die SG Immensen/Lehrte-Ost einfach zu viele Chancen in Form von Fehlwürfen ungenutzt ließ. „Wir hoffen, dass wir diesmal die Tore machen“, erklärt Kuhn.

Anwurf: So., 17 Uhr.

Männer: HSG Schaumburg Nord III – TSG Emmerthal II.

Nach der 24:26-Auftaktniederlage bei der HSG Lügde-Bad Pyrmont will die von Thomas Schäfer trainierte HSG-Reserve ihr Punktekonto ausgleichen. Emmerthal kommt mit einem 30:21-Heimsieg über die HSG Exten-Rinteln im Rücken nach Waltringhausen. Schäfer setzt darauf, dass in eigener Halle mehr Spieler zur Verfügung stehen. „Damit ist der Rückraum besser bestückt“, so Schäfer.

Anwurf: So., 17 Uhr.

SV Alfeld II – MTV Großenheidorn II.

Es kommt zum Treffen zweier Oberliga-Reserven, die ihre Auftaktspiele unterschiedlich beendeten. Während der Gastgeber beim TuS GW Himmelsthür 26:30 verlor, feierten die von Patrick Robock trainierten Seeprovinzler einen 35:29-Sieg gegen den MTV Harsum. Robock erwartet beim Gegner Hilfe aus der Oberliga-Mannschaft, die spielfrei hat. „Das wird ein ganz schweres Spiel“, sagt Robock.

Anwurf: So., 17 Uhr.

HF Aerzen – VfL Stadthagen (So., 17 Uhr):

Während der VfL mit einem 33:21-Kantersieg über die SG Ost Himstedt-Bettrum die Tabellenspitze erklomm, hatten die HF am ersten Spieltag frei. VfL-Trainer Frank Huchzermeier hat den Gegner dennoch beobachtet und erwartet ein anderes Kaliber als zum Auftakt: „Sie haben sich mit Spielern aus der Hamelner Jugend verstärkt, sind stärker als in der vergangenen Saison. Aber wir sind vorbereitet.“

Weitere Ansetzung: HSG Exten/Rinteln – SG Börde Handball III (So., 17 Uhr). hga/uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr