Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
VfR II übernimmt Tabellenführung

Fußball VfR II übernimmt Tabellenführung

Durch einen 1:0-Erfolg über den bisherigen Spitzenreiter TSV Steinbergen übernahm die Reserve des VfR Evesen die Tabellenführung der 1. Kreisklasse.

Voriger Artikel
Unnötig spannend
Nächster Artikel
Teufelskerl Aschenbrenner
Quelle: dpa

Fußball. SC Rinteln II – TSV Krankenhagen 0:1. Viel zu kompliziert agierte der Gastgeber im Nachbarschaftsderby gegen einen clever aufspielenden TSV. In einem Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte erzielte René Dresenkamp fünf Minuten vor dem Abpfiff das Tor des Tages.

SV Obernkirchen II – TSV Hagenburg II 0:1. Jan Scholz erzielte in einem ausgeglichenen Spiel in der 37. Minute das Tor des Tages. Fünf Minuten vor dem Abpfiff sah der Hagenburger Andreas Deschka die Rote Karte und musste vorzeitig den Platz verlassen.

VfR Evesen II – TSV Steinbergen 1:0. Durch einen knappen, aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdienten 1:0-Erfolg über den bisherigen Spitzenreiter, übernahm der VfR erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. Beide Teams hatten in einer abwechslungsreichen Begegnung vor dem Pausenpfiff je eine Großchance. Tobias Wirts schoss aus spitzem Winkel knapp am Steinberger Tor vorbei (25.). Ein Schuss von Max Babakin wurde von einem Evesener Abwehrspieler von der Linie geschlagen (40.). Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der VfR ein leichtes Übergewicht und die besseren Tormöglichkeiten. Im Anschluss an eine Ecke von Tobias Wirts köpfte Marius Mieruch einen Steinberger Abwehrspieler an, von dem der Ball zum Tor des Tages ins eigene Netz prallte (62.). Drei Minuten vor dem Abpfiff musste der Steinberger Jannik Sasse nach einer Ampelkarte vorzeitig den Platz verlassen.

MTV Rehren II – TuS Südhorsten 6:1. Pascal Schaper brachte den MTV nach einem Pass von Julian Lattwesen früh mit 1:0 in Führung (5.). Der Gast war durch Jannik Fietz per Abstauber zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (18.). Schaper erzielte nach einem Zuspiel von Jannis Frädermann die erneute Rehrener Führung (30.). Eine schöne Einzelaktion schloss Timo Wippich an Torwart Steven Davis vorbei zum 3:1-Pausenstand ab (43.). Dem Südhorster Clemens Pörtner unterlief im eigenen Strafraum ein Handspiel. Die Folge war eine Gelb-Rote Karte (55.). Marvin Köpper verwandelte den fälligen Strafstoß zum 4:1. In der 85. Minute scheiterte der Südhorster Dennis Liebig per Foulelfmeter an Torwart Christian Steege. Nach dem 5:1 durch Marvin Jahn (90.) erzielte Martin Sievert nur eine Minute später den 6:1-Endstand.

SC Deckbergen-Schaumburg – SG Liekwegen-Sülbeck 2:2. Nach einem Zuspiel von Oliver Franz war Daniel Huck zum 1:0 erfolgreich (23.). Nach einem Pass von Timo Großklaus erzielte erneut Daniel Huck den 2:0-Pausenstand (38.). Nach dem Anschlusstreffer nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel durch Jens Cording drückte der Gast dem Spiel seinen Stempel auf. Nach einer schönen Kombination stand erneut Cording goldrichtig und drückte den Ball zum 2:2-Endstand über die Linie (84.).

TuS Lindhorst – VfL Bückeburg III 2:4. Sowohl läuferisch als auch kämpferisch war der TuS dem Gast aus Bückeburg über 90 Minuten klar unterlegen. Steffen Saller brachte den Gastgeber bei einem der wenigen gefährlichen Angriffe mit 1:0 in Führung (10.). Per Freistoß erzielte Jeremy Baraczewski den 1:1-Ausgleich (26.). Als Torwart Benjamin Scheibke einen Schuss nicht unter Kontrolle bekam, war Vogt zur Stelle und staubte aus kurzer Entfernung zum 2:1-Pausenstand ab (40.). Nach dem 3:1 durch Fabio Battaglia (58.) baute Aleksander Arsov nach einem Freistoß die Führung per Kopfball auf 4:1 aus (68.). Mit einem noch abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze konnte Kevin Westerkowsky nur noch zum 2:4-Endstand verkürzen (75.).

TuSG Wiedensahl – TSV Algesdorf II 1:4. Durch Jonas Struckmann (40.) führte der Gast nach ausgeglichener erster Halbzeit zur Pause mit 1:0. In der 62. Minute war Matthias Britz nach einem Konterangriff zum 2:0 erfolgreich. Die TuSG stemmte sich gegen die drohende Niederlage und setzte nach dem Anschlusstreffer durch Alexander Schmidt (67.) alles auf eine Karte. In die Wiedensahler Offensive schloss Alexander Dirkes einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1 ab (84.). Zwei Minuten vor dem Abpfiff stellte Julian Langen 4:1-Endstand her.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr