Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Dorfverein an die Weltspitze

Viviana Sorban im Gespäch mit Markus Gierke und Tom Reuther Vom Dorfverein an die Weltspitze

Im Rahmen des 30. Staatsbad-Pokalsschwimmfestes hat Viviana Sorban ein Gespäch mit Markus Gierke und Tom Reuther unter dem Motto „Vom Dorfverein an die Weltspitze“ moderiert.

Voriger Artikel
Mindener sind chancenlos
Nächster Artikel
HSG peilt Heimsieg an

Viviana Sorban (Mitte) bittet Tom Reuther (links) und Markus Gierke zum Interview.

Quelle: hga

SCHWIMMEN. Am Beckenrand des Bad Nenndorfer Hallenbades standen Gierke und Reuther (beide Wasserfreunde 98 Hannover) der ehemaligen Schwimmerin und dreimaligen Schaumburger Sportlerin des Jahres Rede und Antwort. Gierke erschwamm sich bereits mehrere deutsche Meisterschaften, Reuther erreichte in diesem Jahr die Teilnahme am European Youth Olympic Festival in Tiflis.

 Gleich zu Beginn kam die für viele junge Schwimmer wichtige Frage: „Wie wurdet ihr entdeckt?“ Gierke blickte ganz weit zurück: „Ich habe mein Seepferdchen hier in der Region gemacht und bin einige Jahre für den VfL Bad Nenndorf geschwommen“. Es folgte der Wechsel über die Station Wunstorf nach Hannover, wo er heute im Stützpunkt trainiert. Reuther skizzierte einen ähnlichen Weg, der über den SC Stadthagen ins Bundesleistungszentrum nach Hannover führte.

Es schlossen sich Fragen nach dem Alltag eines Leistungsschwimmers sowie der Motivation in schwierigen Phasen an. Lange Zeit habe er vor der Schule trainiert, im Herbst beginne sein Studium, dann müsse man sehen, wie das funktioniert. Reuther berichtete vom Training – „im Normalfall schwimme ich sechs Kilometer am Tag“ – und verschiedene Wege, sich zu motivieren.

„Spaß muss immer dabei sein, sonst würde man das gar nicht machen“, sagte Reuther. Im weiteren Gesprächsverlauf ging es um eigene Ziele, Vorbilder und Ratschläge an die Zuhörer, von denen der eine oder andere möglicherweise den Weg von Reuther und Gierke einschlagen wird. „Am Ende zählt sowieso nur das, was man sich selbst zutraut“, sagte Reuther.

hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs. Über das Aktuelleste in den Ligen berichtet für euch Buzzer-Reporterin Jacky Wynes im Video-Interview. mehr