Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vorfreude auf das nächste Jahr

10. Toyota-Stelzer-Cup Vorfreude auf das nächste Jahr

Zwei Tage lang hat sich der TuS SW Enzen als guter Gastgeber für den 10. Toyota-Stelzer-Cup für Jugendmannschaften gezeigt. 44 Nachwuchsteams spielten in der Stadthäger Kreissporthalle vor gut besetzten Tribünen in vier Turnieren die Sieger aus.

Voriger Artikel
VfL verliert in Alfeld
Nächster Artikel
Ausverkauft!

Als gute Gastgeber lassen Mert Ates (links) und die E-II-Junioren des TuS SW Enzen dem TSV Bemerode den Vortritt beim Turniersieg.

Quelle: hga

Jugendfußball (hga). Auf den Tribünen wurde nicht nur mitgefiebert und angefeuert, es gab auch reichlich Informationen. Ein dort installierter Bildschirm zeigte ständig die Spielstände und aktuellen Tabellen an. „So konnten die zahlreichen Zuschauer in beiden Hallen immer sehen, wie es steht“, sagte Frank Altewolf, Jugendleiter beim Gastgeber. Altewolf und seine vielen Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, auch das reichhaltige Angebot für das leibliche Wohl überzeugte Teilnehmer und Besucher. „Das war an den vielen Nachfragen zum 11. Toyota-Cup 2017 zu erkennen. Auch das Organisations-Team freut sich bereits auf das nächste Turnier“, erklärte Altewolf.

 Am Sonnabend holten sich die E-II-Junioren des TSV Bemerode den Turniersieg und damit auch den von den Schaumburger Nachrichten gesponserten Ticketgutschein. Im Finale gewannen die Hannoveraner 6:2 gegen den TuS Niedernwöhren. Der TuS nahm als Preis zehn Eintrittskarten vom Ramba Zamba Kids in Luhden entgegen. Den dritten Platz und somit den damit verbundenen Gutschein vom rigoal-Fußballcenter in Rinteln holte sich der VfL Bückeburg durch ein 7:2 über die JSG Hevesen/Hespe. Die auf den Plätzen vier bis sechs platzierten Mannschaften erhielten einen Futsal-Ball vom Sport- und Schuhhaus Wilkening. Diese Preise warteten auch auf die weiteren Turniersieger.

 Die Veranstaltung der D-Junioren gewann der HSC Hannover durch ein 4:1 über die SSG Halvestorf/Herkendorf. Den dritten Platz holte sich die JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen durch einen 1:0-Erfolg. Das entscheidende Tor gegen den SC Rinteln fiel erst in der letzten Spielminute. Mit den deutlich jüngsten Spielern im Teilnehmerfeld erhielt die mit zwei Teams angetretene JSG Deister United eine besondere Ehrung für ihre Leistung.

 Den Sonntag eröffneten F-II-Junioren. Hier gewann der TSC Fischbeck II durch ein 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den SV Obernkirchen II. Das Spiel um Platz drei gewann die JSG Süd-Weser II gegen den TuS Niedernwöhren II mit 3:1. In diesem Turnier belegte der Gastgeber den fünften Rang. Im abschließenden F-I-Turnier sicherte sich der TSV Krähenwinkel-Kaltenweide durch ein 3:2 gegen den MTV Meyenfeld den Turniersieg. Der Torhüter des MTV Meyenfeld brachte die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung und erhielt für seine Leistung eine besondere Ehrung.

 Im Spiel um Platz drei standen sich die JSG Hespe/Hevesen und JSG Hevesen/Hespe II gegenüber. Die JSG Hespe/Hevesen gewann gegen die Vereinskameraden mit 4:1. Der Gastgeber landete auf dem sechsten Platz, was der Vorfreude auf die elfte Auflage des Turniers keinen Abbruch tat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr