Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
WM-Härtetest gegen Belgien

Volleyball WM-Härtetest gegen Belgien

Rom, Bari, Mailand. So sieht der Reise- und Spielplan für die Frauen des Deutschen Volleyball-Verbandes bei der Frauen-Weltmeisterschaft in Italien vom 23. September bis 12. Oktober aus. Vorher macht das Team um Nationaltrainer Giovanni Guidetti am 13. September um 19.30 Uhr in der Kampa-Halle Minden zu einem WM-Härtetest Halt.

Voriger Artikel
Wille erkämpft Silbermedaille
Nächster Artikel
Benefizspiel bringt über 50.000 Euro
Quelle: dpa

Volleyball. Die Weltklasse-Volleyballerinnen des deutschen Teams schließen ihre Trainingsphase für die Volleyball-WM der Damen in Italien im beschaulichen Ostwestfalen ab. Eine Woche lang werden die Sportlerinnen in Minden trainieren. In drei Begegnungen in Münster, Paderborn und zuletzt in der Weserstadt treffen die deutschen Volleyballerinnen auf die Nationalmannschaft aus Belgien. „Für uns ist das eine ehrenvolle Aufgabe, das Trainingslager und die Begegnung gegen Belgien in Minden ausrichten zu dürfen“, freut sich Peter Mehwald, Vorsitzender des 1. VC Minden. Und der Vorsitzende des Fördervereins des Volleyball-Clubs, Thomas Bitter, hofft: „Für uns ist das eine Riesenchance, Volleyball im Heimatraum noch populärer zu machen.“

 Dass die deutschen Volleyball-Damen wenige Tage vor der Weltmeisterschaft auf die Nationalauswahl aus Belgien, Drittplatzierte der letztjährigen Europameisterschaft, treffen und sich messen können, ist ein Idealfall. „In der Gruppenphase gehen sich beide Mannschaften aus dem Weg“, blickt Mehwald nach Italien. Denn dort wird Deutschland zunächst auf Gastgeber Italien, Argentinien, Kroatien, Tunesien und die Dominikanische Republik treffen.

 Doch zunächst steht in Minden erst einmal das Highlight „Länderspiel Deutschland-Belgien“ an. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Tickets sind unter anderem bei www.ticketmaster.de, der Galerie Hagemeyer am Scharn in Minden und beim 1. VC Minden unter www.vcminden.de erhältlich. Geht es nach Peter Mehwald und Thomas Bitter, sind während der einwöchigen Trainingsphase der deutschen Volleyball-Damen in Minden aber noch weitere sportliche Leckerbissen geplant, wie zum Beispiel Anschauungsunterricht beim Training der Nationalspielerinnen für Übungsleiter und volleyballbegeisterte Schülerinnen und Schüler verschiedener Mindener Schulen. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr