Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wenzel bleibt locker

Handball-Landesliga Wenzel bleibt locker

Nach vier Spielen ohne Niederlage hat Frauen-Landesligist MTV Großenheidorn im Heimspiel gegen den Tabellenletzten HSG Langenhagen eine verzwickte Aufgabe vor sich.

Voriger Artikel
Bekemeier neuer Coach
Nächster Artikel
BTV feiert Aufstiege

Handball. „Dem Spiel blicke ich von allen Spielen am entspanntesten entgegen“, gibt sich Alexander Wenzel, der die Seeprovinzlerinnen zusammen Karina Heinze trainiert, ganz locker. Ganz sorgenfrei geht das Trainerduo aber nicht in die Partie. Dass die spielerische und individuelle Qualität des Tabellenfünften nur einen Heimsieg als Option zulässt, scheint klar. Das Problem: Es muss in die Köpfe der Spielerinnen, dass auch Langenhagen zunächst einmal das Abrufen der Leistung erfordert.

 Da sind Heinze und Wenzel gefordert, sie müssen für ein Hochhalten der Spannung und Motivation sorgen. Schließlich soll das Torverhältnis verbessert werden, ein deutlicher Sieg neue Motivation bringen. Eine gewisse Möglichkeit zur Blamage verneint Wenzel nicht: „Wenn man sie unterschätzt“.

 Anwurf: So., 17 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr