Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
„Werde von Timo Nottebrock nicht übersehen!“

Bückeburg / Bezirksliga „Werde von Timo Nottebrock nicht übersehen!“

Deutschlands Bundesligisten und der VfL Bückeburg sind sich in einem Punkt ähnlich: Der Reserve-Mannschaft droht ein Schattendasein und ihren Spielern auch.

Voriger Artikel
100-Prozent-Quote für MTV
Nächster Artikel
„Wir wollen Wunstorf richtig ärgern!“

Simon Häberli, Kapitän der VfL-Reserve, tauscht sich mit dem Sportlichen Leiter Hans Hansen aus.

Quelle: ph

Von Jörg Bressem. Beispiel Simon Häberli: Er spielt auf überdurchschnittlichem Niveau, er bringt beständig seine Leistung, aber er ist weniger bekannt als die gefeierten Protagonisten in kleineren Vereinen wie dem FC Stadthagen, dem SC Rinteln oder SV Nienstädt. Simon Häberli ist sich aber sicher: „Ich werde nicht übersehen, auch von Timo Nottebrock nicht.“

 Der Trainer der Bückeburger Oberliga-Mannschaft dürfte am Kapitän der VfL-Reserve derzeit seine Freude haben. Wie sich Häberli bewegt, wie er auf das Spiel seiner Nebenleute eingeht und wie überlegt er am letzten Sonntag das 2:1 in Stadthagen machte – all das erfüllt durchaus höhere Ansprüche.

 Häberlis Trainer Martin Prange kennt noch weitere Vorzüge des 23-Jährigen: „Er ist unglaublich flexibel einsetzbar, als Sechser, auf der Außenposition oder sogar ganz vorne.“ Mit seinen 16 Saisontoren hatte Simon Häberli in der letzten Saison erheblichen Anteil an der Kreismeisterschaft des VfL Bückeburg. Doch im Angriff spielt er nur, wenn er es muss. „Wir haben in dieser Saison gute Stürmer, da werde ich vorne nicht mehr gebraucht.“

 Der fußballerische Weg des angehenden Bankkaufmanns war kurvenreich und untypisch. Häberli begann seine Laufbahn in der JSG Nienstädt/Liekwegen/Sülbeck und stieg erst im A-Jugendalter beim VfL Bückeburg ein. Mit 18 Jahren hörte er mit dem Fußball sogar ganz auf, für zwei Jahre. „Ich hatte damals andere Sachen im Kopf“, erzählt er. Er spüre heute noch, dass er aus dieser Zeit etwas aufzuholen habe. Häberli stieg unter Trainer Martin Neubert wieder ein, war fortan ein fester Bestandteil der Kreisliga-Truppe des VfL Bückeburg, ist heute eine zentrale Figur der jungen Mannschaft und fühlt sich von Martin Prange gut gefördert.

 Die Durchlässigkeit nach oben sehe er durchaus gegeben. Trotzdem tauchte Häberli in der Oberliga-Mannschaft bislang nur sporadisch in Vorbereitungs- und Freundschaftsspielen auf. „Ich werde meine Chancen bekommen“, ist sich Häberli aber sicher. Ansprüche stelle er gleichwohl nicht und bei einem anderen Verein als dem VfL Bückeburg zu spielen, käme ihm ebenfalls nicht in den Sinn. Er spüre eine tolle Gemeinschaft und schätze es, Mitspieler zu haben, denen es allein um den Sport und den Spaß an der Sache gehe. „Für mich ist es unvorstellbar, mit Leuten in einer Mannschaft zu spielen, die nur wegen des Geldes da sind und sich direkt nach dem Duschen verdrücken, um ihr Honorar andernorts sinnlos zu verprassen“, sagt er.

 Simon Häberli hat klare Vorstellungen, ist ein besonnener, gescheiter Typ und steht wohl auch deshalb in der Gunst seines Trainers weit oben. „Für uns ist er ein ganz wichtiger Mann“, sagt Martin Prange.

 Der Tatsache, dass er „nur“ in der Bezirksliga spielt, kann Simon Häberli auch eine positive Seite abgewinnen, denn so findet er noch ein wenig Zeit für seine zweite große Leidenschaft, das Snowboarden. Sein Bruder überzeugte ihn vom Umstieg von den Skiern auf das Board. Seitdem treibt sich Simon Häberli im Winter auf den alpinen Pisten des Zillertals und Kaunertals herum.

 Auch sonst geht es flott voran: Wenn Simon Häberli seine Ausbildung beim BHW in Hameln beendet hat, würde er gerne als Kundenberater in Finanzierungs- oder Anlagefragen arbeiten. Und fußballerisch? „Da bin ich auch noch nicht am Ende meiner Möglichkeiten“, sagt er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr