Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Westenberger versucht das Unmögliche

Fußball / Bezirksliga Westenberger versucht das Unmögliche

Der Bezirksligist TSV Hagenburg hat einen Nachfolger für den zurückgetretenen Trainer Dieter Frommelt (wir berichteten) gefunden.

Voriger Artikel
GW Stadthagen stellt zwölf Teams
Nächster Artikel
In die Riemen gelegt: Jugend-Mixed-Team am schnellsten

Zeit läuft: Thorsten Westenberger sucht Spieler, die sein neues Team führen können.

Quelle: hga

Hagenburg (uk). Thorsten Westenberger übernimmt das angesichts der Tabellensituation schwere Amt. TSV-Manager Dietmar Thake hat seinen ehemaligen Mitspieler kontaktiert und den Vertrag per Handschlag besiegelt. „Wir haben in Pollhagen noch auf dem alten Platz zusammen gebolzt und in der Jugend zusammengespielt“, sagt Westenberger. Die alte Verbundenheit mit Thake war aber nicht der einzige Grund, beim TSV den Trainerjob zu übernehmen. „Ich kenne den Verein, die Leute und die Infrastruktur“, sagt Westenberger, der als Spieler für den TSV aktiv war – mit Dietmar Thake als Keeper. „Der Platz, die Halle, das Vereinsheim – das ist schon ein nettes Sportzentrum in Hagenburg“, weiß Westenberger.

 Der TSV Hagenburg steht in der Tabelle abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, wartet nach zwölf Spielen weiter auf den ersten Sieg. Die Bilanz ist bei einem Abstand von zehn Punkten auf den Relegationsplatz 13 ernüchternd. „Schlimmer kann es ja nicht werden. Insofern habe ich als Trainer nichts zu verlieren“, sagt Westenberger und fügt an: „Alles, was kommt, ist dann besser, allein von der Punktzahl betrachtet. Ich gehe aber davon aus, dass wir noch den einen oder anderen Punkt holen werden.“

 Westenberger hat sich den TSV zweimal angesehen und erkannt, dass „die Mannschaft ja gar nicht schlechter als der Gegner war.“ Wenn man unten stehe, entschieden mitunter Nuancen die Spiele. Individuelle Fehler trügen ihr Übriges dazu bei, so Westenberger. „Man hat schon kein Glück und dann kommt noch Pech hinzu“, scherzt der 43-jährige Trainer. Bälle gehen an Latte oder Pfosten, hundertprozentige Chancen finden den Weg ins Tor nicht – der TSV Hagenburg kann ein Lied davon singen. „Man kommt in eine Abwärtsspirale und denkt, kein Fußball mehr spielen zu können“, sagt Westenberger. Trotz der Abwärtsspirale habe das junge TSV-Team immer noch versucht, Fußball zu spielen und nicht planlos gebolzt, hat Westenberger beobachtet. „Da wird von hinten ein ordentlicher Spielaufbau versucht und der Ball nicht einfach lang nach vorn geschlagen“, sagt der neue Coach, der aber auch erkannt hat: „Es fehlt aber ein Spieler, der das Spiel mal beruhigt, die Bälle verteilt, die Fäden in die Hand nimmt. Es sind alles junge Leute, die aber willig sind. Das hat mich dazu bewogen, die Herausforderung anzunehmen.“ Sein Vorgänger Dieter Frommelt habe in diesem Zusammenhang richtig gute Arbeit geleistet. „Es ehrt den Dieter, wenn er sich opfert und aufhört, weil er keinen Rat mehr weiß und ihm die Mannschaft am Herzen liegt“, sagt Westenberger.

 Das Thema Klassenerhalt ist in Hagenburg aber noch nicht abgehakt. „Wir wollen bis zum Winter so viele Punkte wie möglich sammeln. Dann müssen wir sehen, wo wir stehen und eine Neubewertung der Situation vornehmen.“ Thorsten Westenberger ist kein Lautsprecher und kündigt jetzt nicht großspurig den Klassenerhalt an: „Das wäre blauäugig, denn hexen und zaubern können wir nicht. Aber wir versuchen, den Klassenerhalt zu schaffen, wollen jedem Gegner das Leben so schwer wie möglich machen und wollen möglichst viele Punkte sammeln.“

 Der TSV verfügt über einen großen Spielerpool, Ausfälle können gut kompensiert werden. „Aber ich bin noch auf der Suche nach den ein, zwei Spielern, die Ruhe in unser Spiel bringen können“, so Westenberger. Natürlich wird sich auch der TSV Hagenburg im Winter nach Verstärkungen umsehen. „Das macht aber jeder Verein, unabhängig vom Tabellenstand“, sagt Westenberger.

 Zum Debüt des neuen Trainers haben die Hagenburger gleich den Tabellenführer Spielvereinigung Bad Pyrmont zu Gast. „Das ist ein einfaches Spiel, da haben wir nichts zu verlieren“, weiß Westenberger die Kräfteverhältnisse einzuschätzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr