Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wichtiger Erfolg

Handball Wichtiger Erfolg

Durch einen 34:27 (17:17)-Heimsieg über den SV Altencelle hat Verbandsligist HSG Schaumburg Nord II einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf gelandet.

Voriger Artikel
Gegner überlaufen
Nächster Artikel
Standortwechsel

Alexander Müller (Mitte) erzielt neun Tore für die HSG-Reserve.

Quelle: hga

Handball. Die HSG-Reserve hatte durch Andreas Lüer, Torhüter Timo Wilke und Alexander Müller Unterstützung aus der Oberliga dabei, Lüer erzielte elf, Müller neun Tore. „Alex und Andy müssen als Verstärkung aus der Oberliga vorangehen, das haben sie heute getan“, erklärte HSG-Coach Sebastian Reichardt. Das traf auch auf Torhüter Wilke zu, der nach längerer Verletzungspause in der Verbandsliga aushalf und vor allem in Hälfte zwei eine hervorragende Leistung als sicherer Rückhalt ablieferte.

 In der ersten Halbzeit stimmte es in der HSG-Abwehr nicht. „Wir waren nicht so dabei, haben nicht aggressiv genug zugepackt“, meinte Reichardt. Der Wechsel der Abwehrvarianten half nicht wirklich. Über 5:5, 11:11 und 15:17 schleppte sich das Spiel zum 17:17-Pausenstand. In Hälfte zwei stand die Abwehr in einer 6:0-Formation besser, wurde aggressiver und eroberte viele Bälle.

 So richtig Schwung kam aber erst ab dem 17:19 (33.) in die Sache, die HSG-Reserve steigerte das Tempo, ab dem 22:20 (41) wuchs die Führung auf 29:23 (49.). „Wir sind ins Laufen gekommen“, sagte Reichardt. HSG:  Lüer 11, Müller 9, Dohmeier 4/1, Kleine 3, Philipps 2, Redeker 2/1, Hudasch 1, Blanke 1, Tatge 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr