Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Wilke hält überragend

Handball / Oberliga +++mit Video Wilke hält überragend

Oberligist HSG Schaumburg Nord hat alle Erwartungen erfüllt: Gegen den MTV Soltau gelingt ein 28:20 (11:11)-Heimsieg.

Voriger Artikel
TSV Limmer gewinnt Frauenmasters
Nächster Artikel
Moral und Einstellung stimmen

Zur Stelle: HSG-Keeper Timo Wilke hält seiner Mannschaft mit zahlreichen Paraden den Rücken frei.

Quelle: hga

VON HEINZ-GERD ARNING

Handball. Richtig interessant war die erste Halbzeit, die alles zu bieten hatte. Zunächst einen von Beginn an überragenden HSG-Torhüter Timo Wilke, der seine Mannschaft mit vielen Paraden im Spiel hielt. Soltau begann druckvoll, während die HSG-Abwehr noch nicht richtig im Spiel war. Soltaus Edwin Hamidic war bis zur 20. Minute ein echtes Problem für die HSG. „Wir haben völlig unnötig die stabile und kompakte 6:0-Abwehr geöffnet“, urteilte HSG-Coach Jörg Hasselbring über ein zu offensives Vorgehen seiner Abwehr. Niko Blanke und Marcel Rose verwarfen je einen Siebenmeter, Blanke legte noch einen Tempogegenstoß drauf. Beim 3:6 (12.) war die HSG im Angriff viel zu unkonzentriert. „Was uns im Spiel gehalten hat, waren die Einzelaktionen von Julian Frädermann“, sagte Hasselbring.

 Ab dem 7:7 (20.) ließ der Soltauer Druck nach. In der Schlussphase der ersten Hälfte revanchierte sich Alen Hamidic per Ellenbogenstoß an Philipp Reinsch, der ihn zuvor bei einer Abwehraktion am Kopf traf. Die Rote Karte (25.) war klar, Soltau anschließend deutlich geschwächt. Vier Minuten später unternahm Julian Frädermann den Versuch, einen Soltauer Tempogegenstoß zu verhindern. Die ungeschickte Attacke, schon hinter der Mittellinie, zog ebenfalls die Rote Karte nach sich.

 In Hälfte zwei gelang Soltau das 13:13 (35.), ehe die HSG einen verbesserten Mittelblock stellte, Wilke weiter herausragend hielt und Soltau ab dem 18:14 (42.) für die HSG nicht mehr viel gelang. Reinsch und Alexander Müller brachten die HSG zum 23:17 (51.) endgültig auf die Siegerstraße. HSG:

 Julian Frädermann 5, Lattwesen 3, Müller 3, Blanke 3, Reinsch 3, Jannis Frädermann 3, Rose 3, Hengst 2, Bodenburg 2, Reese 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr