Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wilkening löst Boga ab

Tischtennis Wilkening löst Boga ab

In der zweiten Ausspielung der Jugend-Kreisrangliste haben die Verfolger in Abwesenheit der bisherigen Favoriten ihre Chance genutzt. Rufus Wilkening (TV Bergkrug) löste Sinan Boga (TSV Todenmann-Rinteln) an der Spitze der Rangliste ab.

Voriger Artikel
Trikottausch
Nächster Artikel
Immer 100 Prozent

Fast wie Timo Boll: Rufus Wilkening vom TV Bergkrug setzt sich an die Spitze der Jugend-Kreisrangliste.

Quelle: hga

Tischtennis. Wilkening setzte sich ungeschlagen an die Spitze und verwies seinen Vereinskameraden Moritz Gümmer auf den zweiten Rang. Malin und Fabienne Lüer (beide TSV Hespe) schoben sich auf den Plätzen sieben und acht in die Gruppe eins. Die Rangliste wurde in gemischten Gruppen mit Spielerinnen und Spielern aller Altersklassen ausgespielt.

 Mit nur 57 Teilnehmern musste der Tischtennis-Kreisverband als Veranstalter einen deutlichen Rückgang hinnehmen. „Das war schwächer, als wir es eigentlich an einem Novembertermin gewohnt sind“, erklärte Dirk Rinne, Jugendranglisten-Beauftragter des Kreisverbandes. Mit Boga, der am Wochenende zuvor bei den Bezirksmeisterschaften noch das Ticket zu den Landesmeisterschaften gelöst hat, fehlte die bis dahin aktuelle Nummer eins. Insgesamt waren acht der ersten zehn Ranglistenpositionen nicht vertreten.

 Er hoffe, dass es nur eine temporäre Erscheinung sei, so Rinne. „Jetzt muss es uns gelingen, aus dem doch vorhandenen Spielerpool wieder mehr Jugendliche in die Halle zu locken“, so Rinne und konstatierte einen positiven Effekt durch viele Nachmeldungen. Am Einsatzwillen der 49 männlichen und acht weiblichen Teilnehmer änderte das alles nichts. Zudem hatte der SV Obernkirchen in Person von Karl-Heinz Oetterer und seinem Team wieder einmal für perfekte äußere Bedingungen gesorgt.

 Zwölf Vereine waren bei der Ausspielung vertreten. Davon waren der TV Bergkrug mit zwölf, die SG Rodenberg mit zehn sowie der TTC Borstel mit sieben Spielerinnen und Spielern am stärksten vertreten. Die nächste Ausspielung der Rangliste findet am Sonnabend, 21. Februar 2015 in Obernkirchen statt.

 Die jeweils zwei Erstplatzierten, Gruppe 1: 1. Rufus Wilkening, 2. Moritz Gümmer (beide TV Bergkrug). Gruppe 2: 1. Leo Sievert (TTC Volksen), 2. Michel Kammann (TV Bergkrug). Gruppe 3: 1. Elias Fynn Hansen (SV Victoria Lauenau), 2. Jonas Klünker (TSV Hagenburg). Gruppe 4: 1. Zeljko Radovanovic (TSV Todenmann-Rinteln), 2. Justin Linke (TSV Hagenburg). Gruppe 5: 1. Sönke Fecht (SG Rodenberg), 2. Justus Bredemeier (TTC Borstel). Gruppe 6: 1. Lennart Dittrich, 2. Tobias Sitek (beide TSV Todenmann-Rinteln). Gruppe 7: 1. Jakob Pflug (TV Bergkrug), 2. Alexa Rischer (TSV Steinbergen). Gruppe 8: 1. Oliver Schumann (TSV Steinbergen), 2. Nick Krüger (TS Rusbend). hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr