Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Willkommen im Abstiegskampf

Handball Willkommen im Abstiegskampf

Der Verbandsligist HSG Schaumburg Nord II hat im Heimspiel gegen den VfB Fallersleben die erhoffte Leistungssteigerung nicht geschafft und musste eine 26:35 (15:15)-Niederlage akzeptieren.

Voriger Artikel
„Wir verlieren Substanz“
Nächster Artikel
Bauchlandung

Burim Grabanica (Mitte) setzt sich als Spielmacher selten in Szene.

Quelle: hga

Handball. „Willkommen im Abstiegskampf“, sagte HSG-Coach Sebastian Reichardt. Mit jetzt 6:10-Punkten trennen die Oberliga-Reserve auf Rang neun nur noch zwei Punkte vom Tabellenende. Personell war die HSG-Reserve gebeutelt. Mit dem Ausfall von Christoph Kleine kurz vor Spielbeginn sowie dem Fehlen von Claas Redeker, Torhüter Sebastian Wille und Tim Brockmann fehlten Reichardt vier Spieler aus der ersten Sieben.

 Dennoch, mit Unterstützung von Alexander Müller und Andreas Lüer aus dem Oberliga-Team, begann die HSG aggressiv und druckvoll. Lüer war kaum zu bremsen, traf zum 4:4 (6.) und zum 9:6 (9.). Burim Grabanica sollte Redeker auf der Mitte ersetzen, schaffte das in der Anfangsphase gut. Dann ließ die HSG-Reserve Stück für Stück nach, die Führung ging zur Pause dahin. „Wir schaffen es nicht, mit einer Führung in die Pause zu gehen“, monierte Reichardt.

 In Hälfte zwei lief die HSG-Reserve einem Rückstand nach. Beim 24:27 bestand die Chance auf zwei Tore zu verkürzen, doch ein vergebener Tempogegenstoß zog das 24:28 nach sich, da war die Sache durch. Über 25:30 ging das Spiel weg, die HSG nutzte die durch eine Kurzdeckung für Lüer entstandenen Räume zu wenig. „Wir hatten zu wenig Alternativen“, sagte Reichardt.

HSG: Lüer 9/3, B. Kleine 7, Tatge 4, Philipps 3, Grabanica 1, Müller 1, Blanke 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr