Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zeitstrafenkosten Sieg

Handball / Oberliga Zeitstrafenkosten Sieg

Es sollte besser werden, es blieb beim Vorsatz: Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord II unterlag bei den HF Aerzen 24:28 (12:12). „Hätten wir unsere Qualität über die gesamten 60 Minuten gezeit, hätten wir das nie verlieren dürfen“, erklärte HSG-Coach Niels Eberding.

Voriger Artikel
Rintelns F1-Junioren sind Herbstmeister
Nächster Artikel
FSG in VGH-Wertung Dritter
Quelle: dpa

Handball. So blieb es bei einem guten Start, die Oberliga-Reserve führte schnell 7:2. Dann nahm Aerzen eine Auszeit und kehrte besser eingestellt zurück. Die HSG-Reserve baute ab, unterband die Kreisanspiele der Gastgeber zu selten und nutzte die Chancen nicht mehr. Die Führung war schnell weg, nach dem Seitenwechsel ging es anders herum. 13:17, 16:19 (40.), der Abstand blieb. Im Anschluss kassierte die HSG sechs Zeitstrafen. Das Zeitstrafenverhältnis wurde von Eberding moniert, neun für die HSG, zwei für Aerzen, da konstatierte der Coach in zu großes Ungleichgewicht. Am Endergebnis änderte das freilich nichts.

HSG II: Fischer 5, Becker 4, Brockmann 4, Dargel 3, Bode 3, Wehrmann 2, Stoyke 1, Meyer 1, Menzel 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr