Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zoff beim TSV Krankenhagen

Fußball / Probleme Zoff beim TSV Krankenhagen

Großer Zoff beim TSV Krankenhagen: Dagmar Kentsch trat mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt als Spartenleiterin Damen- und Mädchenfußball zurück, gleichzeitig wechselten die B-Juniorinnen und Kreisliga-Frauen zum SC Möllenbeck.

Voriger Artikel
Bittere Pille für den VfL: Niklas Siepe schwer verletzt
Nächster Artikel
Tom Reuther schwimmt allen davon

Damit hat der TSV Krankenhagen nach zehn Jahren Mädchen- und neun Jahren Frauenfußball keine funktionierende weibliche Fußball-Abteilung mehr. Die scheidende Kentsch teilte ihren Rückzug zwar der Presse mit, mochte aber keine detaillierten Aussagen zu den Gründen ihres Rücktritts äußern, sagte nur: „Beide Mannschaften stehen voll hinter mir. Deshalb der Wechsel in einen anderen Verein.“

 Auch Uwe Redeker, Spartenleiter der Fußballer im TSV, mochte sich nicht aktuell zu dem Geschehen äußern. „Wir nehmen zu gegebener Zeit Stellung“, kündigte Redeker eine Reaktion des Vereins an, räumte immerhin ein, von den Ereignissen überfahren worden zu sein. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr