Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Zu erwartenden Kampf annehmen

Hohnhorst/Haste / Handball-Oberliga Zu erwartenden Kampf annehmen

Das Ende der Osterpause sieht Oberligist SG Hohnhorst-Haste auf Reisen. Es geht zur SG Zweidorf-Bortfeld.

Voriger Artikel
Im letzten Heimspiel Siegeswillen zeigen
Nächster Artikel
NFV-Kreis: Kein Zusammenschluss

Erfolgsgarant: SG-Keeper Michael Epifanio zeigte zuletzt eine bärenstarke Vorstellung. Bei der abstiegsgefährdeten SG Zweidorf werden die Gastgeber einen starken Rückhalt benötigen. © hga

Handball (hga). Es ist ein Duell aus dem Tabellenkeller. Dort ist die von Stefan Schmidt-Kolberg trainierte SG beim Einbiegen auf die Zielgerade der Saison angekommen. Der Tabellenelfte trifft nun auf den Dreizehnten. Das macht die Sache schwierig, denn Zweidorf steht mit dem Rücken an der Wand.

Vier Spiele vor Saisonende ist die Abstiegsfrage immer noch nicht endgültig geregelt. Rechnerisch kann Zweidorf in der Tabelle noch durchsacken. Ein Heimsieg gegen die SG würde die Situation für den Gastgeber wohl zum Klassenerhalt wenden.

Im Hinspiel gewann die SG 33:25, musste aber bereits zur damaligen Zeit – im Dezember 2010 – eine tiefe Verunsicherung innerhalb der Mannschaft konstatieren. Das hat sich bis heute nicht grundlegend geändert. Die andauernde Schwäche im Angriff wird wieder ein Problem sein. Konstant spielten vor allem Fabian Dönitz und Philipp Daseking auf den Außenbahnen, im Rückraum war es Tim Kirchmann. Der Rest läuft seit Monaten der Form hinterher.

In Zweidorf gilt es, den zu erwartenden Kampf sofort anzunehmen und eine aggressive Abwehr zu stellen.

Anwurf: Sonntag, 8. Mai, 17 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr