Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Männer sehen Rot

Fußball Zwei Männer sehen Rot

Das war Abstiegskampf pur: Im Kellerduell der Bezirksliga schenkten sich der TSV Eintracht Exten und der TuS Niedernwöhren nichts und teilten beim 2:2 die Punkte.

Voriger Artikel
FSG verschenkt zwei Punkte
Nächster Artikel
VfR II übernimmt Tabellenführung
Quelle: dpa

Fußball. Rassige Zweikämpfe, Emotionen und großer Einsatz kennzeichneten das Spiel. In der 75. Minute kassierten der Extener Matthias Appel und der Niedernwöhrener Marcel Kasseck wegen Tätlichkeiten die Rote Karte von Schiedsrichter Björn Förster.

 Der Niedernwöhrener Johannes Boldt kam doch noch zum Spiel. Da der Streik schon am Sonnabend beendet war, nahm der TuS-Torjäger einen Zug am Abend und stand in der Startformation. Ein Glück, denn Boldt bereitete beide Treffer vor. Die Gäste waren von Beginn an griffig, zweikampfstark und hatten auch die bessere Spielanlage. Exten zeigte sich übernervös, fast jeder Ball im Spielaufbau landete beim Gegner. Der TuS ging durch Marcel Kasseck in Führung (33.). Und es kam noch besser für die Gäste. Jan Witte verlängerte auf Boldt, der mit einer genauen Kopfballablage auf den starken Nico Kerkmann – 2:0 für den TuS (38.).

 Manchmal kann eine gute Aktion ein Spiel zum Kippen bringen. Volkmar Vöge tanzte zwei Gegenspieler aus und traf zum 1:2 (48.). Der Gastgeber blieb am Drücker und erzielte durch den Kopfballtreffer von Dominik Melcher das 2:2 (52.).

TSV: Christian Krohn, Mehic, Luthe (84. Wiemers), Wolter, Appel, Kramer (46. Kaufmann), Melcher, Braunert, Schmidt, Vöge, Jaskulski.

TuS: Schlüter, Hochmuth, Rüffer, Kasseck, Führing, Boldt (83. Heine), Popadic, Kerkmann, Witte, Calvo (55. Blume), Rahn.seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr