Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zwölfter Sieg im zwölften Spiel für TuS Lüdersfeld

1. Kreisklasse Zwölfter Sieg im zwölften Spiel für TuS Lüdersfeld

 Spitzenreiter TuS Lüdersfeld setzte seine Siegesserie mit einem 3:1-Heimsieg über den SV Victoria Lauenau fort. TSV Hagenburg II – VfR Evesen II 7:3.

Bereits in der 2. Minute brachte Niklas Vogt den TSV mit 1:0 in Führung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Hendrik Weiland (14.) fiel durch Oliver Freier zwei Minuten vor dem Pausenpfiff das 2:1. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel baute Freier die Hagenburger Führung auf 3:1 aus. Robin Yard verkürzte auf 3:2. Heinrich Schweer war zum 4:2 erfolgreich. Weiland (74.) hielt die Spannung weiterhin hoch, als er den erneuten Evesener Anschlusstreffer schaffte. Nach dem 5:3 durch Sebastian Bayer nur zwei Minuten später steckte der Gast auf und musste durch Denis Oesterheld (80.) und (83.) noch zwei Treffer zur zu hoch ausgefallenen 3:7-Niederlage hinnehmen. TSV Algesdorf II – SV Hattendorf 2:1.

 Bereits in der 5. Minute brachte Julian Langen den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel bleib der TSV die klar spielbestimmende Mannschaft. Sebastian Söhle baute die Führung auf 2:0 aus (71.). Der fast ausschließlich auf Konterangriffe eingestellte Gast konnte erst in der Nachspielzeit durch Marcel Kerkhoff zum 2:1-Endstand verkürzen. SV Obernkirchen II – MTV Obernkirchen 4:1.

 Der Gastgeber lag durch ein Eigentor von Carlo Zuschlag (41.) zur Pause mit 0:1 zurück. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Spiel ausschließlich in Richtung MTV-Tor. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Guido Bergmann (60.) brachte Florian Blaume den Gastgeber nur vier Minuten später mit 2:1 in Führung. Nach dem Doppelschlag durch Julius Freymüller (73.) und Mark Howe (76.) zum 4:1 verhinderte MTV-Torwart Michael Semler mit einigen Glanzparaden eine höhere Niederlage. SC Rinteln II – VfL Bückeburg III 3:1.

 Nach ausgeglichener erster Halbzeit führte der Gastgeber durch einen Treffer von Liridon Mustafa, der aus 18 Metern erfolgreich war (8.), zur Pause mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast überlegen auf, er konnte die Möglichkeiten jedoch nicht nutzen. In die Bückeburger Drangperiode war Selim Yildiz, jeweils nach zwei krassen Abwehrfehlern, per Doppelschlag zum 3:0 erfolgreich (74. und 77.). Der Gast verkürzte in der Nachspielzeit durch Martin Neubert zum 3:1-Endstand. SG Liekwegen-Sülbeck – TSV Krankenhagen 2:5.

 Bis zur 75. Minute hielt die SG die Begegnung gegen den Tabellendritten aus Krankenhagen völlig offen,. Nach einem Freistoß brachte Johannes Hänke den Gast mit 1:0 in Führung (5.). Per Kopfball erzielte Patrick Struckmeier den 1:1-Ausgleich (15.). Nur drei Minute später brachte Benjamin Giesker die SG mit 2:1 in Führung. Christian Puppich erzielte den 2:2-Pausenstand (42.). Nach dem 2:3 durch Rene Dresenkamp (75.) öffnete der Gastgeber seine Abwehr und drückte auf den Ausgleich. Christian Gawel (80.) und Christopher Luckenbach (88.) erhöhten zum 2:5. TuS Apelern – TSV Exten II 6:1.

 Christian Busche brachte den Gastgeber in einer einseitigen Begegnung mit 1:0 in Führung (3.). Benjamin Grupe erzielte die 2:0-Pausenführung (38.). Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel baute Sören Naguschewski die Führung auf 3:0 aus. Grupe (57. und 75.) und Naguschewski (80.) markierten die weiteren TuS-Treffer. Das Ehrentor für den TSV erzielte Jörg Schwaller (77.). TuS Lüdersfeld – SV Victoria Lauenau 3:1.

 Im Absteiger- Duell brachte Daniel Engwer den Gastgeber mit 1:0 in Führung (12.). Der Gast, der jederzeit ein gleichwertiger Gegner war, erzielte durch Tino Meyer den 1:1-Ausgleich (24.). Erneut Engwer schob den Ball zum 2:1-Pausenstand über die Linie (42.). Nach dem Seitenwechsel vergaben beide Teams eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten. Erst in er Schlussminute schloss Bujar Ademi einen Alleingang zum 3:1-Endstand ab. TuSG Wiedensahl – TuS Lindhorst 2:2.

 Eine Halbzeit lang bestimmte der Gast die Begegnung in Wiedensahl und ging in der 1. Minute durch Sören Rasch mit 1:0 in Führung. Nach dem 2:0 durch Julian Sennholz (47.) besann sich der Gastgeber auf seine Kampfkraft. Marvin Boyungs (59.) verkürzte auf 1:2. Nach dem 2:2-Ausgleich erneut durch Boyungs (64.) vergab die TuSG viele gute Chancen und damit den möglichen Siegtreffer.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr