Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 Freiburg soll keine Geschenke bekommen
Sportbuzzer Hannover 96 Freiburg soll keine Geschenke bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 19.12.2014
Von Norbert Fettback
Im vergangenen Jahr jubelten zum Abschluss die Freiburger Jonathan Schmid (Mitte) und Admir Mehmedi (rechts). Das soll sich morgen nicht wiederholen. Quelle: zN
Hannover

Zurück dorthin also, wo alles begann. Doch diesmal sind es andere Vorzeichen, die Hannover 96 beim letzten Bundesligaspiel des Jahres erwarten. Erneut geht die Reise nach Freiburg, mit klar vorgegebener Richtung. „Wir können eine ordentliche Vorrunde mit einem Sieg krönen“, sagt Trainer Tayfun Korkut. „Damit wären wir einen Tick über unserem Ziel.“ Nämlich bei 26 Punkten – und blendenden Perspektiven für 2015. Vor einem knappen Jahr sah das anders aus: Da hatten es die „Roten“ erst auf 18 Zähler gebracht, und in Freiburg holten sie sich mit einem 1:2 die achte Auswärtsniederlage in Folge ab. Akute Abstiegsangst und die Trennung von Chefcoach Mirko Slomka waren die Folgen; zur Rückrunde übernahm Korkut das Ruder.

Die Statistik führt ihn inzwischen als erfolgreichsten Trainer, seit 96 in der Bundesliga spielt. Pro Spiel sind in seiner Amtszeit 1,42 Punkte herausgekommen; Korkut spricht selbst von einem „ordentlichen Jahr“ und einer „sehr lehrreichen Zeit“. Am Sonntag soll das „i-Tüpfelchen“ folgen, wie er sagt. Sportdirektor Dirk Dufner, der den 40-Jährigen als Slomka-Nachfolger nach Hannover holte und ihm so zum ersten Engagement in der höchsten deutschen Fußballliga verhalf, setzt einen drauf: „Tayfun Korkut hat hier eine Menge bewirkt.“

Dieser Eindruck soll zum Hinrundenfinale nicht getrübt werden, so lautet die vorweihnachtliche Botschaft der Verantwortlichen in Hannover. „Unser klares Ziel ist, in Freiburg zu gewinnen“, sagt der Chefcoach. „Das Jahr wollen wir ordentlich mit einer guten Punktezahl und gutem Fußball beenden.“ Dufner spricht von einer „Riesenchance, in eine Top-Ausgangsposition für die Rückrunde zu kommen. Dafür werden wir alles mobilisieren.“

Beim 2:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg war 96 in jene Erfolgsspur zurückgekehrt, die man einschlagen muss, um in der Tabelle voranzukommen. Dem Vernehmen nach wird Korkut morgen die gleiche Elf auf den Platz schicken wie am Dienstag. „Mit der Leistung war ich sehr, sehr zufrieden“, sagt er. Für Christian Schulz, der aufgrund von Rückenbeschwerden weiterhin passen muss, wird somit Salif Sané erneut in der Innenverteidigung spielen. Dass Korkut damit kein Risiko eingeht, war gegen Augsburg gut zu sehen. Und Sané ist zusätzlich motiviert: Er ist gestern ins Aufgebot des Senegal für den Afrika-Cup (17. Januar bis 8. Februar in Äquatorialguinea) berufen worden. Für den 24-Jährigen geht es am 5. Januar los – dann ist nach dem Urlaub zum Jahresende auch Trainingsstart in Hannover.

Ob die Perspektive dann Europa heißt, das entscheidet sich morgen. Laut Dufner tun sich „unglaubliche Möglichkeiten“ auf. Auf eines müssen die Freiburger erst gar nicht spekulieren: auf Weihnachtsgeschenke aus Hannover. Die werde es nicht geben, hat Dufner angekündigt. Und da will der 96-Sportdirektor auch nicht weich werden – ungeachtet seiner fast sechs Jahre beim SC und des jetzt geplanten Familienurlaubs gleich um die Ecke im Schwarzwald.

Mehr zum Thema

Hannover 96 will seinen Kader im Winter verkleinern. Die Profis Stefan Thesker, Vladimir Rankovic und Florian Ballas sollen den Club verlassen. Sané wird wegen des Afrika-Cups die Winter-Vorbereitung und den Rückrundenstart verpassen.

Norbert Fettback 19.12.2014
Hannover 96 Verletzter Innenverteidiger - 96 fährt ohne Schulz nach Freiburg

Hannover 96 muss im Spiel beim SC Freiburg am Sonntag ohne Innenverteidiger Christian Schulz auskommen. Der Defensivmann laboriert weiter an Rückenproblemen.

19.12.2014

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Freitag Zugang zum Fanshop von Hannover 96 am Stadion verschafft. Der oder die Täter hebelten zunächst die Eingangstüren des Geschäfts auf. Im Fanshop wurden zwei Schubladen aufgehebelt.

Tobias Morchner 19.12.2014

Hannover 96 will seinen Kader im Winter verkleinern. Die Profis Stefan Thesker, Vladimir Rankovic und Florian Ballas sollen den Club verlassen. Sané wird wegen des Afrika-Cups die Winter-Vorbereitung und den Rückrundenstart verpassen.

Norbert Fettback 19.12.2014
Hannover 96 Verletzter Innenverteidiger - 96 fährt ohne Schulz nach Freiburg

Hannover 96 muss im Spiel beim SC Freiburg am Sonntag ohne Innenverteidiger Christian Schulz auskommen. Der Defensivmann laboriert weiter an Rückenproblemen.

19.12.2014
Hannover 96 Rückkehr des Hannover 96-Profis - Nutzt Sané jetzt seine Chance?

Von Verkauf ist keine Rede mehr: 96-Problemprofi Sané scheint seine Lektion begriffen zu haben. Die nächste Möglichkeit zu zeigen, dass er die deutlichen Zeichen der Sportlichen Führung verstanden hat, dürfte der Defensivspieler schon am Sonntag erhalten.

21.12.2014