Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 Maier bricht 96-Training mit Knie-Problemen ab
Sportbuzzer Hannover 96 Maier bricht 96-Training mit Knie-Problemen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 08.09.2016
Maier brach das Training nach 45 Minuten wegen Knieschmerzen ab. Quelle: Team zN/Archiv
Hannover

Bleibt alles, wie es ist, oder wird Daniel Stendel einiges ändern? In der zweiwöchigen Länderspielpause wurde bereits viel spekuliert. Jetzt sind alle acht Nationalspieler der „Roten“ gesund nach Hannover zurückgekehrt, dazu haben Rekonvaleszente wie Torjäger Artur Sobiech und Felipe die Zeit genutzt, um sich wieder näher an das Team heranzuarbeiten. Die Fragen bleiben.

Ist Sobiech schon fit genug für die Anfangself am Sonntag im Heimspiel gegen Dynamo Dresden (Anpfiff in der HDI-Arena ist um 13.30  Uhr)? Ändert 96-Coach Stendel die Taktik und lässt gar mit zwei Stürmern spielen? Schafft Innenverteidiger Felipe, der monatelang wegen mehrerer Verletzungen ausgefallen war, den Sprung in den Kader, oder vertraut ihm Stendel nach einem starken Testspiel gegen Gladbach schon so weit, dass er von Anfang an spielt? Ist Neuzugang Stefan Strandberg nach nur einer Trainingswoche bereits in der Lage, den „Roten“ sofort weiterzuhelfen? Wenn ja, wer wird dann für Felipe oder Strandberg aus der Innenverteidigung weichen und ins defensive Mittelfeld neben Kapitän Manuel Schmiedebach rücken: Waldemar Anton oder Salif Sané? Antworten darauf gab es am Donnerstag beim Training noch nicht.

Gar nicht diskutiert worden ist bisher über Regisseur Sebastian Maier. Der 22-Jährige ist gesetzt. Allerdings könnte Stendel hier zu einer Umstellung gezwungen werden: Maier musste am Donnerstag das Nachmittagstraining nach einer knappen Stunde abbrechen. Er hatte Schmerzen im linken Außenknie und humpelte in die Kabine. Über die Schwere der Verletzung konnte 96 am Donnerstag noch keine Auskunft geben.

Ausgerechnet Maier. Während alle anderen Positionen im 96-Team mindestens doppelt besetzt sind, gibt es den „Zehner“ im Kader nur einmal. Eine Alternative wäre Iver Fossum, der bisher im defensiven Mittelfeld agierte. Sollte er weiter vorn spielen, würden Arnold oder Sané vorgezogen – und entweder Strandberg oder Felipe ins Team rücken.     

Jörg Grußendorf

Gleich mehrere Spieler von Hannover 96 fehlten in den vergangenen Tagen beim Training - sie waren auf Reisen mit ihren Nationalmannschaften. Zurück kamen Albornoz, Fossum und Co. allerdings mit eher ernüchternden Ergebnissen.

08.09.2016

Wie schlägt sich der neue Spieler von Hannover 96? Innenverteidiger Stefan Strandberg (26) war am Dienstag bei seinem ersten Training bei den "Roten" dabei und hatte dabei offensichtlich wenig Anpassungsschwierigkeiten.

09.09.2016

Während der norwegische Neuzugang Stefan Strandberg am Vormittag erstmals mit seinen neuen Kollegen von Hannover 96 trainiert, war die Einheit für Marvin Bakalorz nach einer Stunde wieder vorbei. Er musste nach einem Zweikampf am Knie behandelt werden.

06.09.2016