Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 Korkut soll den "roten Teufeln" einheizen
Sportbuzzer Hannover 96 Korkut soll den "roten Teufeln" einheizen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 14.06.2016
Wird neuer Coach in Kaiserslautern: Tayfun Korkut. Quelle: dpa/Archiv
Hannover

Korkut war nach seinem Rauswurf in Hannover nach 13 sieglosen Spielen 422 Tage ohne Job. 2014 hatte er nach der Trennung von Mirko Slomka mit 96 den Klassenerhalt geschafft, konnte danach aber trotz vieler guter Ideen die Mannschaft der „Roten“ nicht stabilisieren. Zuletzt war Korkut bei Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart und FC Augsburg als Trainerkandidat gehandelt worden. In der kommenden Saison gibt es für ihn mit Hannover 96 ein Wiedersehen. Kaiserslautern hatte in den vergangenen Spielzeiten den Wiederaufstieg in die 1. Liga verpasst.

r.

Für Hannover 96 geht es wieder in die Vorbereitung. Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga geht es für die "Roten" am 21. Juni wieder los mit dem Training. Neben dem Auftakt in der HDI-Arena hat Daniel Stendel mit seinem Trainerstab ein Kurztrainingscamp im Harz geplant.

14.06.2016

Der frühere Hannover-96-Chef Utz Claassen tritt als Präsident des spanischen Fußball-Clubs RCD Mallorca zurück. Das teilte der Verein am Sonnabend auf seiner Webseite mit. Claassen sieht seine Aufgabe durch den Klassenerhalt des Zweitligisten als erfüllt an und begründet den Ausstieg mit dem Plan, sich in anderen Bereichen zu engagieren.

11.06.2016
Hannover 96 Personalplanung bei Hannover 96 - Einer kommt, einer geht, einer bleibt

Die "Roten" sind in ihren Personalplanungen für die kommende Saison einen großen Schritt weiter. Drei Entscheidungen wurden am Freitag vermeldet: Stürmer Babacar Gueye kommt vom französischen Erstligisten ES Troyes AC, Manuel Schmiedebach bleibt bei 96, und Kiyotake geht zum FC Sevilla.

Christian Purbs 13.06.2016