Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 Wer steht für 96 gegen Braunschweig im Tor?
Sportbuzzer Hannover 96 Wer steht für 96 gegen Braunschweig im Tor?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 03.11.2016
Von Christian Purbs
Einen Schritt voraus im Kampf mit Samuel Sahin-Radlinger um das 96-Tor scheint Philipp Tschauner (rechts) zu sein. Quelle: Nieden
Hannover

Absolut überzeugen konnte Samuel Sahin-Radlinger in den letzten drei Partien nicht. In Nürnberg unterlief ihm gleich bei seiner ersten Parade ein Fehler, der zum Tor für die Gastgeber führte. Und gegen Würzburg verursachte er einen Elfmeter, zeigte dann jedoch seine Klasse, als er den Strafstoß glänzend abwehrte. Ob Sahin-Radlinger auch am kommenden Sonntag beim Derby in Braunschweig in der Startelf stehen wird, ist noch unklar. „Generell ist es so, dass es keine klare Nummer 1 gibt, weil wir uns ständig im Nacken sitzen. Ich bin gespannt, wer am nächsten Wochenende spielen wird“, sagt Sahin-Radlinger.

Stendel setzt auf Tschauner – wenn er fit ist: Es spricht einiges dafür, dass er seinen Platz für Tschauner wieder räumen muss. Das deutete zumindest Trainer Daniel Stendel an. Schon vor dem Spiel gegen den Aufsteiger meldete sich Tschauner einsatzbereit, Stendel wollte jedoch „kein Risiko eingehen“. Tschauner habe seine Sache als Nummer 1 gut gemacht, sagte der 96-Coach. „Wenn er topfit ist, wird er wieder im Tor stehen.“ Klingt so, als sei die Frage nach der Nummer 1 zumindest für das Derby geklärt.

Alles gut nach zwei Siegen binnen vier Tagen? Nein, die Mannschaft von Hannover 96 ist auch nach elf Spieltagen anfällig. Der Pokalerfolg gegen Düsseldorf hat davon abgelenkt, wo die Probleme bei den "Roten" liegen - meint Heiko Rehberg in seinem Kommentar.

Heiko Rehberg 03.11.2016

Die Zugfahrt nach der Auswärtspartie von Hannover 96 in Nürnberg schlägt weiter Wellen. In dem ICE hatten 250 polizeibekannte Fußballchaoten randaliert und Clubchef Martin Kind, der mit an Bord war, beschimpft. Dieser verzichtet jedoch auf eine Anzeige gegen die Chaoten.

Heiko Rehberg 31.10.2016

96-Torwart Samuel Sahin-Radlinger rettete kurz vor Schluss den so wichtigen Sieg gegen Würzburg. Dabei hatte er zuvor selbst für den Aufreger des Spiels gesorgt. 

Christian Purbs 31.10.2016