Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 Wird Hannover 96 Herbstmeister?
Sportbuzzer Hannover 96 Wird Hannover 96 Herbstmeister?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 17.12.2016
Von Jörg Grußendorf
Einfahren für Sandhausen: 96-Profi Salif Sané kann mit seinem Mountainbike umgehen. Quelle: Petrow
Hannover

Erste Voraussetzung dafür ist, dass das Team von Trainer Daniel Stendel  seine eigenen Hausaufgaben erledigt und im letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag (Anpfiff in der HDI-Arena ist um 13.30 Uhr) den SV Sandhausen besiegt und drei Punkte einfährt.

Gleichzeitig müssen die „Roten“ aber darauf hoffen, dass Tabellenführer Eintracht Braunschweig heute beim Karlsruher SC und der VfB Stuttgart, der zur gleichen Zeit wie 96 spielt, bei den Würzburger Kickers nicht gewinnen. Das sind Unwägbarkeiten, die 96 nicht beeinflussen kann. Und Trainer Stendel findet das gar nicht so schlimm. „Unser großes Ziel ist es, am Ende der Saison auf einem Aufstiegsplatz zu stehen. Es ist zu diesem Zeitpunkt nicht wichtig, Erster zu sein“, sagte der 42-Jährige. „Viel wichtiger ist es, dass wir in einer sehr guten Ausgangsposition sind und es in der eigenen Hand haben, die Mannschaften vor uns noch einzuholen.“

Aber auch dazu müssten – sollten Braunschweig oder/und Stuttgart gewinnen – die „Roten“ Sandhausen besiegen. „Wir werden alles dafür tun, die Halbserie mit einem Erfolg abzuschließen“, sagte Stendel. „Wir wollen mit drei Punkten in die Pause gehen.“ Der Coach ist auch davon überzeugt, dass sein Team das Geforderte umsetzt: „Wir spielen zu Hause und sind in einer guten Form.“

Dass seine Profis die Kurpfälzer unterschätzen könnten, glaubt der Trainer nicht. „Die 2. Liga war Neuland für viele von uns. Wir, die Spieler und ich, haben auch einiges lernen müssen in dieser Liga“, sagte der Trainer. Zum Beispiel, „dass alle Spiele sehr eng sind. Ich habe das nicht so extrem erwartet. Das hat mich wirklich überrascht.“

Das sei am stärksten hängen geblieben nach einem halben Jahr Zweitklassigkeit. „Es gibt nicht diese Gegner, wo man sagt, diese drei Punkte nehmen wir eben mal so mit“, sagte Stendel und fügte etwas Überraschendes an: „Da spielen auch Namen, Etats und Tradition keine Rolle. Das ist Realität.“

Jetzt wisse man, wie es ist. Die Mannschaft habe ihre Lehren daraus gezogen. Die engen Spiele schärften zudem Aufmerksamkeit und Konzentration, meinte Stendel, der sich im „Weihnachtsspiel“ gegen Sandhausen wünscht, dass sein Team wie immer mutig nach vorne spielt, emotionalen Fußball zeigt – und drei Punkte holt. Vielleicht ist dann ja auch die Herbstmeisterschaft drin.

Profivertrag für Demir

Ein Talent bleibt bei den „Roten“: Nachwuchsspieler Maate Kaan Demir hat einen Profivertrag bei 96 unterzeichnet, der vom 1. Juli 2017 an gilt. Der 18-Jährige ist türkischer U19-Nationalspieler und seit 2013 ein „Roter“. Vor ein paar Wochen hat er auch schon im Profiteam im Test gegen CZ Jena gespielt und dabei einen guten Eindruck gemacht. „Ich freue mich riesig, meinen ersten Profivertrag unterschrieben zu haben. Und dann auch noch bei meinem Verein. Für mich ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen“, sagte Demir, der die U19 von 96 Anfang der Woche mit zwei Toren gegen Göttingen (2:0) ins Conti-Pokalfinale geschossen hatte.

Hannover 96 trifft Sonntag erstmals in der Vereinsgeschichte auf den SV Sandhausen. Das Motto für das letzte Zweitliga-Spiel der "Roten" in diesem Jahr haben die 96-Profis bereits vorgegeben: Keine Schwäche zeigen. 

Heiko Rehberg 19.12.2016

Martin Harnik, Kenan Karaman, Felix Klaus und Noah-Joel Sarenren-Bazee: Diese Quartett sorgt für Freude bei den Fans von Hannover 96. Und für reichlich Tore. 31 – soviel wie kein anderes Team in der 2. Fußball-Bundesliga. 

Jörg Grußendorf 15.12.2016

Der Fanshop der Roten bietet jetzt "96-Schals gegen Kälte" an. Schals gegen Kälte, warum ist man darauf nicht eher gekommen, fragt sich der Platzwart begeistert. Und hat weitere Vorschläge: Bier gegen Durst, Bratwurst gegen Hunger, Tore gegen Niederlagen. Außerdem: Was macht eigentlich Mirko Slomka?

14.12.2016