Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Aufstiegssekt steht kalt
Sportbuzzer Sport lokal Aufstiegssekt steht kalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 07.04.2017
Die Veranstalter und Sponsoren der Schaumburger Laufserie freuen sich auf die neue Saison, die am 29. April startet. Quelle: hga
Anzeige
BÜCKEBURG

Bezirksklasse Herren: SG Rusbend/Bückeburg – TKW Nienburg III (So., 13 Uhr):

Seit Jahren träumt die SG vom Aufstieg in die Bezirksliga. Immer wieder war ein anderer Verein im Wege. In der Vorsaison zeigte sich der TuS Jahn Lindhorst als Spielverderber. Jetzt scheint es zu klappen. Ein Sieg muss her, dann ist die Meisterschaft perfekt. „Wenn wir dieses Spiel nicht gewinnen, dann ist uns nicht mehr zu helfen“, so ist der einhellige Tenor in der Mannschaft. Der Aufstiegssekt steht kalt, in Bestbesetzung soll der Coup gelingen.

Bezirksliga Herren: RV Hoya – TuS Jahn Lindhorst (So., 15 Uhr):

Nach der einzigen Niederlage des TuS Jahn in Nienburg leistete der RV Hoya Schützenhilfe, schlug den ärgsten Verfolger und machte die Lindhorster Meisterschaft frühzeitig perfekt. Hoya demonstrierte in diesem Spiel seine Heimstärke. „Wir sind froh, dass die Würfel bereits gefallen sind und wir frei und ohne Druck aufspielen können“, sagt TuS-Flügelspieler Marcel Glaß.

Bezirksliga Damen: TSV Barsinghausen – TuS Jahn Lindhorst (So., 10 Uhr):

Das Spiel findet in Lindhorst statt. Vor zwei Wochen fuhren die TuS-Damen zum Punktspiel nach Barsinghausen und standen vor verschlossener Halle. Die Schiedsrichter hatten ihr Kommen abgesagt, nicht aber das Match. Das Hinspiel gewann Barsinghausen. Der TuS Jahn will die Saison unbedingt mit einem Sieg abschließen, muss allerdings auf Husna Everding und Saskia Sandmann verzichten. rh

Anzeige