Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Desaster im HVN-Pokal
Sportbuzzer Sport lokal Desaster im HVN-Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 13.09.2015
Anzeige
Handball

Frauen: Hannoverscher SC – MTV Auhagen 20:12 (8:7).

 Auhagens neue Trainerin Silke Fanslau war ratlos. Eine Halbzeit lang hielt der MTV mit. Nach dem Seitenwechsel riss der Faden dann gründlich. „Da ging irgendwie gar nichts mehr“, erklärte Fanslau. Nach 36 Minuten lag Auhagen 7:12 hinten, hatte elf Minuten lang kein Tor erzielt. Richtig überzeugend spielte nur Torhüterin Sarah Wöhler. „Die war richtig gut“, sagte Fanslau.

MTV: Warnecke 6, Lampe 2, Täufert 2, Beigang 1, Eichner 1.

TuS Bothfeld – HSG Schaumburg Nord 22:21 (11:11). HSG:

 Vor allem mit der Abwehrleistung war HSG-Coach Olaf Keck zufrieden. Insgesamt warf die HSG den Einzug ins Finale der ersten Runde regelrecht weg. „Mit fünf verworfenen Siebenmetern kommst du im Pokal nicht weiter“, monierte Keck eine zu schlechte Torausbeute. Rohrssen 5, Pinkenburg 4, Brockmann 4, Göing 3, Schmidt 3, Pfaffe 2. Männer:

HSG Schaumburg Nord II – VfL Lehre 24:16 (12:9).

 Die von Sebastian Reichardt trainierte HSG-Reserve gab sich keine Blöße und zog ohne Probleme ins Finalspiel ein. TuS GW Himmelsthür – HSG Schaumburg Nord II 24:20 (12:13).

 Eine Halbzeit lang stellte die HSG den Gegner vor Probleme, dann machten sich nachlassende Kräfte bemerkbar. Reichardt war zufrieden: „Im großen und ganzen ein guter Tag für uns“. Erfolgreichste Werfer waren Claas Redeker (8), Max Peter, Bastian Kleine, Marcel Schulz (alle 5).

MTV Obernkirchen – MTV Braunschweig II 13:24 (4:10).

 „Das Spiel stand von vornherein unter keinem guten Stern“, erklärte Mannschaftsführer Daniel Burghard. Der MTVO reiste mit sechs Feldspielern an. Obernkirchen kam schlecht ins Spiel, es haperte an allen Ecken und Enden und gipfelte im Pokalaus.

MTV: Vaicys 6, Tonkunas 5, Burghard 1, Gerbode 1.

hga

Anzeige