Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Deutliche Niederlagen
Sportbuzzer Sport lokal Deutliche Niederlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 09.11.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Landkreis

Ohne Spitzenspieler Robert Hodel hatten die Rintelner nicht die Spur einer Chance und gewannen keinen einzigen Satz. Trotz des Rückzugs des THC Lüneburg wird der Klassenerhalt zu einer gewaltigen Aufgabe. Die Ergebnisse: Lars-Uwe Hofmeister 1:6/2:6, Thomas Kolbe 3:6/2:6, Christoph Kalbe 3:6/4:6, Sebastian Blaumann 0:6/1:6, Hofmeister/Blaumann 3:6/3:6, Kolbe/Kalbe 3:6/5:7. Oberliga-Damen 40: TC Lilienthal – GW Stadthagen 6:0.

Nach dem klaren Auftaktsieg gegen Rotenburg verlief die zweite Begegnung genau umgekehrt, wobei einige Matches durchaus umkämpft waren. Die Ergebnisse: Svenja Edler 3:6/6:7, Ilka Bellersen 6:4/3:6/4:10, Uta Edler 0:6/3:6, Dajana Funck 1:6/1:6. S. Edler/Bellersen 4:6/6:4/7:10. Landesliga-Herren 40: TC Edewecht – Bückeburger TV 0:6.

Auftaktsieg nach Maß

Dem Bückeburger TV gelang ein Auftaktsieg nach Maß, womit er sich zunächst einmal als Spitzenreiter etablierte. Die Ergebnisse: Peter Mai 6:2/6:1, Markus Schäfer 6:1/7:6, Martin Janser 6:2/7:5, Sascha Biskup 7:5/4:6/10:4, Mai/Janser 6:1/7:6, Schäfer/Biskup 7:6/5:7/11:9. Verbandsliga-Herren 50: TG Uesen– SG Rodenberg 4:2.

Das war nicht der gewünschte Saisonbeginn für die SG Rodenberg. Zwar hoffte die Mannschaft nach dem 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln noch auf eine Punkteteilung, aber beide Doppel gingen in jeweils zwei Sätzen verloren. Die Ergebnisse: Jürgen Busse 3:6/6:3/10:6, Björn Brandes 7:6/6:3, Frank Ersinger 1:6/2:6, Frank Rolofs 1:6/1:6. Busse/Brandes 3:6/3:6, Ersinger/Rolofs 3:6/3:6. Verbandsklasse–Herren 40: Bückeburger TV II – RW Ronnenberg II 0:6.

Die Gastgeber mussten die haushohe Überlegenheit neidlos anerkennen und können nur hoffen, dass die kommenden Spiele anders verlaufen. Die Ergebnisse: Niels Busche 0:6/2:6, Utz Rippe 1:6/2:6, Markus Spier 0:6,/0:6, Oliver Schiller 4:6/2:6, Busche/Schiller 4:6/0:6, Rippe/Spier 0:6/0:6.

Von Harald Nemanoff