Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Doppelaufstieg für TuS Jahn Lindhorst
Sportbuzzer Sport lokal Doppelaufstieg für TuS Jahn Lindhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 07.03.2018
Der TuS Jahn Lindhorst steigt in die Bezirksoberliga auf. Quelle: hga
Anzeige

Nach dem freiwilligen Abstieg aus der Oberliga im Jahr 2010 war das vergangene Jahr die konsequente Fortsetzung der Rückkehr in höhere Regionen. 2015/16 kehrte der TuS Jahn in die Bezirksliga zurück, nahm dann die Bezirksoberliga ins Visier. Für Julian Sädtler war es das vierte Jahr als Coach, mit Ende der Saison und dem Aufstieg gab er sein Amt an André Hauck ab. Gerade rechtzeitig zur Meisterschaft wurde Sädtler Vater, der perfekte Zeitpunkt, um als Trainer aufzuhören und sich den neuen privaten Herausforderungen zu stellen.

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga in der Saison 2015/16 zeigte sich schnell, dass auch die Bezirksliga ein gutes Pflaster für die Lindhorster sein würde. „Das hat gut geklappt, auch wenn uns zum Ende ein wenig die Puste ausgegangen ist“, blickt Sädtler zurück. Mit elf Spielern ging die Mannschaft in das Jahr 2017, als Kadergröße ausreichend. Die Vorbereitung verlief nicht optimal, berufliche Verpflichtungen machten es dem einen oder anderen nicht leicht, regelmäßig am Training teilzunehmen. Das Team blieb von schweren Verletzungen verschont, funktionierte als Team gut, wie Sädtler meint. Drei Spieltage vor Saisonende stand der Aufstieg fest.

„Unsere Startaufstellung mit David Stahlhut, Christian Brenneke, Artem Zach, Marcel Glass und Oleg Strecker hat den Löwenanteil beigesteuert und uns durch die Saison getragen“, blickt Sädtler zurück. Mit Brenneke hatte der TuS Jahn zudem wieder den besten Korbjäger im Team, die Rolle hatte der Kotrainer schon zu Oberligazeiten inne. Mit 423 Punkten aus 16 Spielen schloss Brenneke die Saison als mit Abstand bester Werfer ab. Zach reihte sich auf Rang fünf mit 226 Punkten, Stahlhut mit 209 Punkten auf Rang sieben ein.

Der TuS Jahn Lindhorst spielte mit Christian Brenneke, David Stahlhut, Artem Zach, Marcel Glass, Oleg Strecker, Andreas Herber, Dominik Cwik, Lars Herrnleben, Thorben Rasch. Spielertrainer: Julian Sädtler. Kotrainer: Christian Brenneke

Anzeige