Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Erster Auftritt – erster Sieg

Luna Bulmahn feiert Erfolg Erster Auftritt – erster Sieg

Die Obernkirchenerin Luna Bulmahn ist mit einem Sieg in die kurze Hallensaison gestartet. Bei einem Hallensportfest in Hannover gewann die U-20-Leichtathletin vom VfL Eintracht Hannover die 200 Meter in 24,69 Sekunden.

Voriger Artikel
„Ich will Box-Weltmeister werden“
Nächster Artikel
„Alte Männer“ schlagen sich gut

Nach dem harten Wintertraining präsentiert sich Luna Bulmahn über 60 und 200 Meter in guter Form.

Quelle: peb

HANNOVER. Das Nachwuchstalent aus der Bergstadt wechselte nach der Saison 2017 von der 200-Meter-Strecke auf die 400-Meter-Distanz. Im ersten Wettkampf der Hallensaison trat sie aber über 60 und 200 Meter an. „Ich war sehr neugierig, was ich nach dem intensiven 400-Meter-Training noch über die kürzeren Strecken laufen kann und war mit den Zeiten sehr zufrieden“, zeigte sich Bulmahn nach ihrem ersten Auftritt im neuen Jahr von den Zeiten überrascht.

Über 60 Meter schaffte sie den Sprung in das Finale und lief dort trotz eines verpatzten Starts und eines kleinen Stolperers eine Zeit von 7,65 Sekunden. „Meine Sprintfähigkeit ist noch vorhanden“, freute sich Bulmahn über die gelaufene Zeit.

Gewohnte Klasse gezeigt

Wenig später ging sie über die 200-Meter-Distanz an den Start und qualifizierte sich auch hier für das Finale. Bulmahn zeigte ihre alte Klasse über diese Distanz, lief 24,69 Sekunden und holte sich unangefochten den Sieg vor der Zweitplatzierten, die am Ende mit 25,22 Sekunden gestoppt wurde. „Nach dem harten Wintertraining hat mich diese Zeit doch ein wenig überrascht. Meine Hallenbestzeit vom letzten Jahr ist 24,40 Sekunden. Trotz des guten Einstiegs wird meine Hauptdisziplin die 400-Meter-Strecke sein. Dafür habe ich den ganzen Winter hart trainiert“, so Bulmahn.

Bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Frauen und Männer am 20. und 21. Januar in Hannover wird Luna Bulmahn noch einmal über die 60 und 200 Meter an den Start gehen. Hier wird es zum Duell der beiden besten Nachwuchsathletinnen aus dem Schaumburger Land kommen. Denn die Weitsprung-Spezialistin Merle Homeier vom VfL Bückeburg hat für diese Titelkämpfe sowohl für ihre Parade-Disziplin – den Weitsprung – als auch für die 60 Meter gemeldet. Der erste Auftritt Luna Bulmahns über die 400 Meter folgt dann bei den U-20-Hallen-Landesmeisterschaften am 27. und 28. Januar, ebenfalls in Hannover. peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.