Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal HSG verliert beim Favoriten
Sportbuzzer Sport lokal HSG verliert beim Favoriten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 20.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Handball

Der Anspruch der Gastgeber auf den Aufstieg erwies sich als gerechtfertigt. Die Drittliga-Reserve zeigte eine starke Leistung, hatte vier A-Juniorinnen aus der Bundesliga dabei, die allein 15 Tore erzielten. Nichtsdestotrotz lieferte auch die von Olaf Keck trainierte HSG eine hervorragende Leistung ab. „Es war ein Wimpernschlag Unterschied“, erklärte Keck, der besonders seiner Abwehr mit der herausragenden Torfrau Caroline Brämswig eine gute Leistung bescheinigte. „Meine Mädels haben trotz der 30 Gegentore eine hervorragende Abwehr gespielt“, sagte der Coach.

 Die erste Halbzeit gestaltete die HSG über 3:6, 8:8 und 12:12 völlig ausgeglichen. Allerdings waren es Keck im Angriff ein paar Fehlpässe zu viel. Genau diese Fehlpässe stellte die HSG nach dem Seitenwechsel zunächst ab, glich beim 18:18 aus und ging 22:19 in Führung. Grundlage dafür war die Abwehr mit einigen abgefangenen Bällen, dazu kam der Angriff, der die Zahl der Fehlpässe gegen null schraubte. Die Phase hielt nicht lange genug an, Badenstedt glich zum 24:24 aus und war dann eben um die entscheidenden zwei Tore besser.

HSG: Pfaffe 7, Schmidt 6, Pinkenburg 6, Röbbecke 3, Rohrssen 3, Schindler 2, Renn 1. hga

Anzeige