Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal HSG verpatzt Saisonstart
Sportbuzzer Sport lokal HSG verpatzt Saisonstart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 06.09.2015
Handball

Auch im fünften Punktspiel schaffte es die von Jörg Hasselbring trainierte HSG nicht, den Hamelnern die erste Niederlage beizubringen. Dabei waren die Chancen durchaus vorhanden, wenn da nicht der schlechte Start ins Spiel gewesen wäre. „Hameln wäre zu knacken gewesen, so stehen wir mit leeren Händen da“, erklärte HSG-Cotrainer Thomas Zumbrock. Vor allem in der zweiten Halbzeit verdarb sich die HSG durch unkonzentrierte Aktionen einen möglichen Sieg. „Die Niederlage war unnötig, wenn wir nur unsere Chancen genutzt hätten“, meinte Zumbrock.

 Die HSG begann mit einer 5:1-Abwehr, die allerdings nicht sehr gut funktionierte. Das Fehlen von Alexander Müller und Johannes Sonneborn wurde nicht genügend kompensiert. Als Folge stand ein 5:10 zu Buche, den Rückstand holte die HSG nicht mehr auf. Erst nach der Umstellung auf eine 6:0-Abwehr „funktionierte das besser“, so Zumbrock. Das änderte nichts daran, dass der Gast im Angriff seine Konzeption nicht durchbrachte, langsame und lange Angriffe spielte. Man habe einfach zu wenig Tore gemacht, so der Cotrainer.

 Nach dem Seitenwechsel hielt die HSG das Spiel offen, Torhüter Timo Wilke nahm einige Chancen der Gastgeber weg. Seine Vorderleute ließen sich davon nicht immer inspirieren, verpassten beim 20:23 (45.) die vielleicht größte Chance auf den Ausgleich. Drei Angriffe in Folge blieb die HSG torlos, das rächte sich. Es sei ein schwieriges erstes Saisonspiel gewesen, so Zumbrock. „So ist Sport manchmal“, resümierte der Cotrainer den verpatzten Auftakt.

HSG: Rose 6, Julian Frädermann 5, Lüer 5, Reinsch 3, Hengst 3, Jannis Frädermann 1, Bischoff 1.hga