Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Kurs Klassenerhalt
Sportbuzzer Sport lokal Kurs Klassenerhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 03.04.2018
Der Algesdorfer Jörn Petersen zeigt gegen seinen ehemaligen Verein MTV Bledeln eine gute Vorstellung.  Quelle: hga
Algesdorf

Beim Tabellendritten Bledeln wartete die bekannt lautstarke Kulisse. Es gab einige sehr enge Spiele, in denen die Gäste immer wieder 8:6 oder 10:8 führten, Bledeln dann aber doch als Sieger aus diesen Partien hervorging. In guter Form zeigte sich Jörn Petersen, der gegen seinen Ex-Verein in der Mitte beide Spiele in drei Sätzen gewann.

Patrick Schöttelndreier wehrte sich lange gegen Yannick Dohrmann, musste sich in vier Sätzen geschlagen geben. Im Spiel gegen Hannes Rupp unterlag er dann glatt in drei Sätzen. Spielertrainer Lars Petersen gewann beide Einzel, musste dabei gegen Dohrmann über fünf Sätze gehen. Im unteren Paarkreuz war für Fabian Möller und Christian Steege nichts zu holen. „Man muss anerkennen, dass Bledeln unter dem Strich das bessere Team war“, sagte Lars Petersen.

 Einen Tag später gegen den MTV Wolfenbüttel war die Niederlage im Doppel von Lars Petersen/Jörn Petersen gegen Sven Arnhardt/Arnd Ahlbrecht die größte Überraschung. Die Algesdorfer führten bereits 2:0 nach Sätzen und 8:4 im dritten Satz, ein paar kleine Fehler sorgten für einen Bruch. Die Gäste holten drei Sätze in Folge und gewannen.

 Aber gleich in den ersten Einzeln erhöhte der Gastgeber zur 4:1-Führung. Nach der Niederlage von Schöttelndreier gegen Florian Haux lag der TSV 7:4 vorn, nach der Niederlage von Jörn Petersen gegen Alexander Baum brachte Claas Märtens mit seinem Sieg gegen Nick Holland das TSV-Schiff auf Kurs Heimsieg. Steege sicherte die zwei Punkte durch einen glatten 3:0-Erfolg über Klaus-Peter Specht. Der Heimsieg war verdient und nötig, jetzt kann der TSV in zwei Wochen wieder in eigener Halle gegen den TV Hude den Klassenerhalt sichern. hga