Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Landestitel für Gojko Trifunovic

Tennis / Landesmeisterschaften Landestitel für Gojko Trifunovic

Kreis Schaumburg (hga). Gleich zwei Schaumburger Nachwuchs-Asse haben sich bei den Landesmeisterschaften Winter 2011 für Jugendliche in Isernhagen in die Siegerlisten eingetragen. In der Altersklasse U 12 weiblich wurde Anastazja Rosnowska (SG Rodenberg) Vizelandesmeisterin. Gojko Trifunovic (TV Blau-Weiß Bad Nenndorf) schaffte es in der Klasse U 14 männlich ganz nach oben und wurde Landesmeister.

Voriger Artikel
Schaumburger Trio will in Endrunde
Nächster Artikel
„Volker-Finke-Club“ TSV Stelingen gastiert im Bückeburger Jahnstadion

Gojko Trifunovic gibt im gesamten Turnierverlauf nur fünf Spiele ab.

Quelle: hga

Rosnowska hatte im Vorfeld der Meisterschaften mehrere Turniere erfolgreich bestritten. So standen bis Isernhagen das Erreichen des Viertelfinales bei den „8. OWL Junior Open“ sowie Siege beim „3. Sport-Rotter-Cup“ in Lippstadt und beim „TSV-Rehmen-Cup“ in der Altersklasse U 14 zu Buche.
Bei den Landesmeisterschaften spielte sich Rosnowska mit drei Siegen in jeweils zwei Sätzen bis ins Finale. Gegen die aktuelle Nummer eins des Jahrganges 1999, Sofiya Gorovits aus Hannover, führte Rosnowska im ersten Satz bereits 5:2. Am Ende reichte es nicht zum Sieg, weil Gorovits ihr Spiel umstellte und alle Bälle geduldig zurückbrachte. Mit 5:7/0:6 gab sich Rosnowska schließlich geschlagen. Im vergangenen Jahr fiel das Ergebnis noch eindeutiger aus, im zweieinhalbstündigen Endspiel zeigte Rosnowska, nun, dass der Abstand zu Gorovits verringert wurde.
Trifunovic ging als Nummer eins der Setzliste in das Turnier. Mit der Empfehlung des Gewinns bei den Bezirksmeisterschaften in der Altersklasse U 16 spielte sich der 14-Jährige sicher bis ins Finale. Dort traf er auf den an Nummer zwei gesetzten Sebastian Loss vom TC GW Rotenburg. Im Finale zeigte Trifunovic dann, warum er die Setzliste anführte. Mit 6:0/6:1 war das Spiel eine einseitige und klare Angelegenheit für Trifunovic, der zum zweiten Mal Landesmeister wurde. Im gesamten Turnier gab Trifunovic nur fünf Spiele ab und erntete für seine Leistung viel Lob.
Bereits am kommenden Wochenende geht es wiederum in Isernhagen um Meisterehren. Diesmal starten die beiden Youngster bei den Norddeutschen Meisterschaften. Beide bereiten sich mit intensivem Training darauf vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Jetzt für Euren Favoriten anrufen... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.