Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Lebenszeichen vom Abstiegskandidaten
Sportbuzzer Sport lokal Lebenszeichen vom Abstiegskandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 13.02.2011

Handball (mic). „Das war ein Lebenszeichen und eine heiß umkämpfte Schlacht. Die Einstellung und Moral der Mannschaft waren super. Wir hatten nur zwei Wechselspieler und kaum Alternativen auf der Bank. Deshalb sind bei uns in der Schlussphase spürbar die Kräfte geschwunden. Trotzdem haben wir aus einer stabilen, harten Deckung den Gegner zunächst im Griff gehabt. Nach dem Wechsel hat sich meine Mannschaft immer gewehrt und fantastisch gefightet. Die Punkteteilung geht in Ordnung“, resümierte MTV-Spielertrainer Carem Griese.

Beide Klubs agierten sehr nervös in diesem typischen Kellerduell. Es entwickelte sich ein reines Kampfspiel. Die Bergstädter legten eine schnelle 4:0-Führung vor. Die Hausherren scheiterten immer wieder an der robusten MTV-Deckung und strahlten aus der zweiten Reihe kaum Gefahr aus. Erst in der 16. Spielminute gelang den Spielern aus der Löwenstadt der 1:6-Anschlusstreffer. Nach zwei Zeitstrafen gegen Johannes Bauer verkürzten die Gastgeber zum 4:8-Rückstand. Der beste MTVB-Angreifer, Heiner Münnig (7 Tore), erzielte den 8:8-Ausgleich. Die Partie kippte. Braunschweig bekam leichtes Oberwasser und zog zum 11:9-Pausenstand davon.

Nach dem Wechsel behauptete der Tabellenelfte eine 14:11 und 20:18-Führung. Johannes Bauer erhielt in der 48. Minute eine Matchstrafe. Carem Griese, der in der ersten Halbzeit nur in der Abwehr fungierte, setzte im Angriff die Akzente und war mit neun Treffern erfolgreichster Werfer. Griese traf zum 21:21. Rasmus Meier markierte die 22:21-Führung. Braunschweig schaffte noch den 22:22-Ausgleich. 30 Sekunden vor dem Abpfiff kamen die Bergstädter trotz Ballbesitz nicht mehr zum Abschluss. Es blieb beim leistungsgerechten 22:22-Unentschieden.

MTVO: Christoph Bauer 4, Johannes Bauer 3, Meier 2, Griese 9, Wilharm 1, Björn Hermann 1, Tschirch 2.