Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
MTV Großenheidorn erfüllt seine Pflicht

Handball-Oberliga MTV Großenheidorn erfüllt seine Pflicht

Handball-Oberligist MTV Großenheidorn hat sein Heimspiel gegen die TSV Burgdorf III mit 30:25 (17:13) gewonnen und bleibt mit 26:2-Punkten auf Meisterschaftskurs. Die HSG Schaumburg Nord liegt jetzt auf Rang drei.

Voriger Artikel
Erste Hälfte entscheidet
Nächster Artikel
Wichtiges Erfolgserlebnis für HSG-Reserve

Arbeitssieg: Niklas Hermann (links) und der MTV Großenheidorn haben vor der Pause ein bisschen Mühe mit der dritten Mannschaft der TSV Burgdorf. Nach dem Wechsel schaukeln sie den Vorsprung jedoch ziemlich souverän nach Hause.

Quelle: hga

GROSSENHEIDORN. Durch die gleichzeitige 28:29-Heimniederlage des bisherigen Tabellenzweiten HSG Schaumburg Nord gegen die Sportfreunde Söhre wurde aus dem Dreikampf an der Spitze zunächst ein Zweikampf.

Rang zwei nimmt jetzt die HSG Helmstedt-Büddenstedt mit vier Punkten Rückstand auf den Liga-Primus ein. Mit fünf Punkten Rückstand liegt die HSG Schaumburg Nord auf Rang drei.

Spielerisch auseinandergezogen

Die Burgdorfer reisten mit Verstärkung aus dem Drittliga-Kader an. Gleich fünf Spieler boten die Gäste auf, bis auf Torhüter Björn Oelkers hinterließ jedoch keiner den Eindruck, leistungsmäßig irgendwie in eine Mannschaft der 3. Liga zu gehören.

„Spielerisch haben wir sie auseinandergezogen. Am Anfang haben wir es ihrer Abwehr aber zu leicht gemacht“, analysierte Coach Marc Siegesmund. Die Gäste stellten eine Abwehr, die wie eine große Ziehharmonika funktionierte. Teilweise gingen einzelne Spieler bis zu zehn Meter heraus, damit hatten die Seeprovinzler zunächst viel Mühe.

Zu viele Gegentore kassiert

Auf der anderen Seite stand die Defensive zu Beginn nicht gut, kassierte zu viele Gegentore von der linken Außenbahn. Das Problem beseitigten die Gastgeber in der zweiten Halbzeit, als Maik Bokeloh dort eine gute Abwehrleistung zeigte.

Beim 1:4 (5.) stand der Fehlstart fest, den glich Niklas Hermann beim 5:5 (9.) wieder aus. Bis zum 9:9 (19.) blieb das Spiel eng, dann setzte sich der Tabellenführer ab. In der Abwehr war Torhüter Lars Pommer über 60 Minuten ein sicherer Rückhalt.

Mitte der ersten Halbzeit setzte Bokeloh mit einigen Aktionen wichtige Akzente, zeigte bis zum Spielende eine hervorragende Leistung. Ab dem 25:19 (47.) war das Spiel endgültig gelaufen. „Ein verdienter Sieg“, erklärte Siegesmund.

 MTV Großenheidorn: T. Hermann 10, N. Hermann 9/5, Bokeloh 4, Hillebrandt 2, Cohrs 2, S. Bretz 1, Buhre 1, L. Ritter 1.  hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.