Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal MTV scheitert an Frank Rosenthal
Sportbuzzer Sport lokal MTV scheitert an Frank Rosenthal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:04 27.09.2015
Anzeige
Handball

„Am Ende haben wir uns absolut dumm angestellt und den Sieg verschenkt“, erklärte Krka. Hameln hatte Ballbesitz, zehn Sekunden waren noch zu spielen. Die Seeprovinzler schafften es nicht, den letzten Angriff zu unterbrechen, Dominik Niemeyer warf aus mehr als zehn Meter Entfernung und hatte Glück. Mit dem Schlusspfiff überquerte der Ball zum Entsetzen des MTV die Torlinie.

Das Unheil begann schon früher, die erste entscheidende Sache aus Krkas Sicht war eine verschlafene Anfangsphase seiner Mannschaft. Eine kaum vorhandene Abwehrleistung führte zum 4:9 (15.), erst die Umstellung auf eine 5:1-Abwehr brachte Besserung. Beim 11:11 hatten die Hausherren das Spiel umgebogen. Mit mehr Aggressivität zwangen die Seeprovinzler den Gast zu Fehlern, es haperte aber auch im Angriff.

Die sonst so starke rechte Außenbahn traf gar nichts, und dann war noch die dritte Sache. Im Hamelner Tor stand mit Frank Rosenthal eine schier unüberwindliche Hürde. Im weiteren Spielverlauf wechselten die Führungen ständig, keinem gelang ein wirkliches Absetzen vom Gegner. In der 40. Minute musste der MTV eine bittere Pille schlucken: Maik Bokeloh zog sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und wird mindestens vier Wochen fehlen. „Ein tragisches Spielende, ganz bitter“, sagte Krka. An der Einstellung habe es nicht gelegen, die sei deutlich gesteigert gewesen, so der Coach. MTV:

 Djuric 13/5, Lietke 5, Nülle 4, Bokeloh 3, Wölfel 3.hga

Anzeige