Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Sonderlob für Luca Emme
Sportbuzzer Sport lokal Sonderlob für Luca Emme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 07.03.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Landkreis

B-Junioren-Oberliga: HSG Schaumburg Nord – VfL Fredenbeck 21:21 (10:8).

 

 Ab dem 3:3 (8.) setzten sich die Gastgeber von den Gästen auf 7:3 (17.) ab, gingen mit einem knappen 10:8 in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang hielt die HSG ihren Gegner bis zum 19:16 (43.) auf Abstand. Zeitstrafen sorgten für einen Bruch im Spiel, die Fredenbecker kamen Tor um Tor heran. Mit der Schlusssirene verwandelten die Gäste einen Siebenmeter zum 21:21.

HSG: Bruns 7, Meyer 3, Stiller 3, Ritz 2, Könnecke 2, Knüttel 2, Behrens 1, Hinze 1. HSG Schaumburg Nord – TSV Burgdorf 12:29 (6:19).

 

 Während die Gastgeber Einstellung und Kreativität vermissen ließen und keinen Zugriff auf das Spiel bekamen, zogen die Burgdorfer ihr Tempospiel durch. Die Pause brachte keine Besserung, im Angriff kamen die Gastgeber nicht zum Zuge, schon gar nicht zu Abschlüssen. Nur die Abwehr schaffte eine Steigerung und hielt das Debakel in Grenzen. „Ein gebrauchter Tag“, meinte Coach Sebastian Stoyke.

HSG: Stiller 4, Meyer 3, Knüttel 2, Ritz 1, Behrens 1, Hinze 1. B-Junioren-Verbandsliga: GIW Meerhandball – MTV Groß Lafferde 33:26 (14:12).

 

 GIW musste auf Cedric Sievert und Per Matthies verzichten. Über ein 8:8 (15.) erspielten sich die Gastgeber eine knappe 14:12-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte setzte sich GIW vom 20:17 (33.) auf 28:20 (42.) ab. „Das war der Knackpunkt“, meinte Marvin Konopka vom Trainergespann Konopka/Alexander Wenzel zufrieden. Ein Sonderlob für seine Leistung erhielt Luca Emme.

GIW: Kaellner 6, Plähn 6/1, Steyer 5, Deder 5, Schleth 4, Emme 2, Niesel 2, Leiser Sanchez 2/1. A-Junioren-Verbandsliga: HSG Nienburg – GIW Meerhandball 29:20 (12:7).

 

 Nur ihrem Torhüter Niklas Nowak hatte es GIW zu verdanken, dass der Pausenrückstand nicht deutlicher als 7:12 ausfiel. Die HSG Nienburg war in allen Mannschaftsteilen besser aufgestellt. Felix Niesel spielte als B-Jugendlicher erstmals bei den A-Junioren und zeigte 50 Minuten lang eine hervorragende Leistung. „Insgesamt ein Spiel zum Vergessen“, sagte Coach Sven Gennburg.

GIW: Ritter 8/1, Bretz 4, Born 3, Reinink 3/2, Niesel 1, Zietz 1. C-Junioren-Oberliga: HSG Schwanewede – HSG Schaumburg Nord 33:9 (14:2).

 

 Ohne Auswechselmöglichkeit und mit zwei Spielern aus der C II aufgefüllt zollte die HSG der Grippewelle Tribut. Herausragend spielte Chris Langenstein im Tor. „Er hat einiges weggefangen“, lobte Ko-Trainer Christian Pohl. Die HSG ließ den Kopf nicht hängen. Im Rückraum versuchten Jonas Pohl und Jannis Hinze, das Beste aus der Situation zu machen.

HSG Nord: Beye 3, Hinze 2, Pohl 2, Kater 2. hga

Anzeige