Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Tabellenführung erobert
Sportbuzzer Sport lokal Tabellenführung erobert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 28.10.2018
Das Tor vor Augen: Insa Pinkenburg erzielt einen ihrer zehn Treffer zum wichtigen Sieg der HSG Schaumburg Nord. Quelle: uk
LANDKREIS

Die schlechte Nachricht: Der Erfolg wurde durch eine schwere Verletzung von Antonia Haffner überschattet, die sich zehn Minuten vor dem Abpfiff bei einem Zweikampf in der Defensive das Knie verdrehte und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Bis dahin führten die Gastgeberinnen komfortabel mit 31:25. „Wir haben uns das gut rausgearbeitet, die Schlussphase war dann von dem Schock überschattet“, sagte HSG-Trainer Nenad Pancic.

Eng wurde die Partie selten, Mitte der ersten Halbzeit glichen die Gäste zum 8:8 aus (13.). Bis zur Pause zog die HSG aber wieder weg, führte 18:13 (28.), zur Halbzeit war der Vorsprung auf drei Tore geschmolzen.

Nach der Pause produzierte die HSG einige technische Fehler, auch die sonst so abschlussichsere Insa Pinkenburg vergab Konter und einen Siebenmeter. „Wir haben oft identische Fehler gemacht„, monierte Pancic, haben uns einlullen lassen.

Nach dem 19:18-Anschluss pachte die HSG in der Abwehr wieder besser zu, erspielte sich wieder fünf Tore Vorsprung und schaukelte den Sieg anschließend trotz der schockierenden Verletzung sicher nach Hause. „Es war ein verdienter Sieg“, meinte Pancic. HSG:

Schindler, Rehpenning 2, Jahn 7, Pinkenburg 10/2, Haffner 3, Pfaffe 1, D. Schmidt 1, Brockmann 1, Diers 6.

TSV Neustadt – MTV Auhagen (25:19 (14:12). Die MTV-Vorsitzende Nicole Kruppa übernahm in Abwesenheit des Trainers Bernd Schramme Verantwortung auf der Bank und füllte das dezimierte Team mit Hanna Brandes und Alicia Frank aus der Reserve auf. Die erste Halbzeit konnte die MTV-Sieben noch mithalten, in Durchgang zwei setzte sich aber der voll besetzte Neustädter Kader durch und sorgte mit dem 25:19 Sieg für eine kleine Überraschung in der Landesliga. „Nach der Verletzung von Patrizia Opara musste unser eh schon arg dezimierter Kader auf die Zähne beißen“, sagte Kruppa nach Spielende. MTV:

Sobocinska 7, Staskute 6, Opara 4, Lysenko 2.