Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Till Hermann trifft zum 25:24
Sportbuzzer Sport lokal Till Hermann trifft zum 25:24
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 14.10.2018
Wunstorf

Als die Spieler des Drittligisten MTV Großenheidorn ihr Siegertänzchen aufführten, war Marc Siegesmund noch etwas angespannt. Lächelnd und zugleich kopfschüttelnd verfolgte der MTV-Chefcoach aus der Distanz, wie sein Team den Triumph bejubelte. „Zwei hart erkämpfte Punkte, wir haben glücklich gewonnen“, befand er anschließend. Auch Ko-Trainer Thomas Zumbrock musste nach der packenden Schlussphase erst einmal kräftig durchatmen.

Die 330 Zuschauer in der Wunstorfer Aue-Halle bekamen eine ausgeglichene Anfangsphase geboten. Beim Stand von 5:5 (16. Minute) verloren die Gäste aus dem Oberbergischen jedoch ihren Rhythmus. Die Großenheidorner nutzten das gnadenlos aus. Mit sechs Toren am Stück, darunter zwei Unterzahltreffer, setzten sie sich auf 11:5 ab (23.). Nachdem Fynn Herzig für die Bundesliga-Reserve verkürzt und Till Hermann die Chance zum 12:6 vergeben hatte, nahm Siegesmund seine erste Auszeit (25.). „Es wurde mir da etwas zu hektisch“, erklärte er im Rückblick.

Gut aufgelegter Torhüter Zsolt Kovacs

Der gegnerische 4:0-Lauf ließ sich dadurch allerdings nicht verhindern. Dank Hermann, der seine persönliche Halbzeitausbeute mit dem Doppelpack zum 13:9 (29.) auf sieben Treffer hochschraubte, schien der MTV doch noch eine komfortable Führung in die Pause retten zu können, die Gummersbacher schlugen aber ihrerseits zweimal zurück.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren den besseren Start. Großen Anteil daran hatte der einmal mehr gut aufgelegte Torhüter Zsolt Kovacs. Die Blau-Weißen zogen auf 17:13 davon. „In dieser Phase haben wir es verpasst, uns entscheidend abzusetzen“, monierte Siegesmund. So blieb der Kontrahent dran, und beim 21:21 (51.) war das Duell wieder völlig offen. Dann bewahrte Kovacs sein Team vor dem Rückstand, ehe Maurice Nolte zum 22:21 (53.) traf.

Auf das 23:22 von Milan Djuric folgte eine weitere Kovacs-Parade, die Maksym Byegal in einer Überzahlsituation mit einem fulminanten Wurf in den linken Winkel vergoldete (55.). Nachdem Siegesmund gegen die dezimierten Gäste von der 6:0-Deckung auf eine offensive 4:2-Formation umgestellt hatte, musste sein Team den Ausgleich zum 24:24 hinnehmen (57.). Nun wurde es hektisch: Djuric zielte vorne daneben und hinten hatte der MTV Glück, dass der Gummersbacher Shawn Pauly ein Stürmerfoul beging. Im Tempogegenstoß traf Hermann zum 25:24 (59.). Dabei blieb es, weil VfL-Angreifer Yonatan Dayan fünf Sekunden vor Schluss ein Schrittfehler unterlief. MTV:

T. Hermann 9/2 Siebenmeter, Byegal 5, L. Ritter 3, Semisch 3, Nolte 3/1, Djuric 1, Öttermann 1.

Von Robby Echelmeier