Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Vier Punkte binnen 20 Stunden
Sportbuzzer Sport lokal Vier Punkte binnen 20 Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 11.12.2017
Dovile Mizutyte legt im Heimspiel gegen den MTV Großenheidorn mit einem Dutzend Toren die Basis für den 29:28-Erfolg. Quelle: hga
Anzeige
SACHSENHAGEN

MTV Auhagen – TuS Empelde 32:27 (17:10). Coach Bernd Schramme musste mit Fabienna Dretzke, Angela Seiffert, Nina Langhorst, Melanie Konsog und Lena Nikolaus gleich auf fünf Spielerinnen verzichten.

Die Mannschaft kompensierte das, der Rückraum mit Vilja Krisiunaite, Agne Staskute und Dovile Mizutyte brachte seine individuelle Stärke gemeinsam ein. Zur Halbzeit stand eine 17:11-Führung. Nach der Pause ließen die Kräfte nach, beim 23:23 (48.) stand das Spiel auf der Kippe. „Die Mannschaft hat angefangen zu kämpfen“, sagte Schramme. Über Kampf und Emotionen setzte sich der MTV Auhagen auf 27:24 (54.) ab.

„Sie haben einen Schritt nach vorn gemacht“, freute sich Schramme über den wichtigen Heimsieg.

MTV Auhagen: Mizutyte 9/1, Krisiunaite 9/2, Staskute 5/3, Moses 4/1, Warnecke 3, Binder 2. MTV Auhagen – MTV Großen-heidorn 29:28 (17:15).

„Heute war ich noch mehr zufrieden. Der Rückraum hat total beeindruckt“, kommentierte Schramme den Derbysieg. Dabei sah es beim 24:28 (55.) nicht danach aus. Die Auhägerinnen zollten kräftemäßig dem Spiel vom Vortag Tribut. In den Schlussminuten ließ Schramme mit Merle Rindfleisch den „Kopf“ der Gäste aus dem Spiel nehmen. „Wir haben uns da selbst geschlagen“, ärgerte sich MTV-Coach Bernd Rindfleisch. Die Seeprovinzlerinnen verloren die Ruhe, die Gastgeberinnen kamen zurück und holten den zweiten Sieg binnen eines Tages.

MTV Auhagen: Mizutyte 12/4, Krisiunaite 5, Staskute 5/1, Moses 3/2, Binder 2, Warnecke 2.

MTV Großenheidorn: Dreyer 11/5, Schirmer 5/1, Rindfleisch 4, Lindsay 3, De Salvo 2, N. Rindfleisch 1, Hogrefe 1, Lodzig 1. hga

Anzeige