Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Zwei Siege im Hexenkessel
Sportbuzzer Sport lokal Zwei Siege im Hexenkessel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 12.12.2016
TISCHTENNIS

In der voll besetzten Algesdorfer Sporthalle entwickelte sich ein echtes Spitzenspiel. Die Fans feuerten den TSV mit Rasseln und Tröten lautstark an. Der Auftakt ging daneben, nach den Doppeln lagen die Gastgeber 1:2 hinten. In den Einzeln gewannen Lars und Jörn Petersen ihre Spiele, blieben damit in der Hinrunde ohne Niederlage. Patrick Schöttelndreier verlor in drei Sätzen gegen Otto Niklas, gewann aber sein zweites Einzel gegen Stefan Schreiber in vier Sätzen.

Die entscheidenden Punkte zum Sieg mussten im unteren Paarkreuz kommen. „Im Endeffekt ist Fabian Möller der Matchwinner, hintenraus war es hier ein Hexenkessel“, erklärte Spielertrainer Lars Petersen. Die Nummer fünf der Algesdorfer gewann seine Einzel gegen Claas Märtens und Claus Gottschlich zum 8:6-Zwischenstand. Der Gast kam auf 7:8 heran, im Abschlussdoppel holten Lars und Jörn Petersen gegen Niklas Otto/Guido Herrmann nach viereinhalb Stunden Gesamtspielzeit unter dem Jubel der Fans den Siegpunkt. TSV AlgesdorfTSV Fuhlen 9:2.

Der Tabellenachte aus Fuhlen war über das gesamte Spiel gesehen ohne wirkliche Chance. Schon nach den Doppeln führte der Gastgeber 3:0. Das war ein Auftakt, der die nötige Sicherheit für die Einzel gab. Nur David Matthies und Christian Steege gaben je ein Einzel ab, diesmal dauerte es nur knapp zweieinhalb Stunden, dann war der zweite Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf den Ligaprimus SV Union Salzgitter gesichert. Drei Punkte Vorsprung hat der TSV auf den Dritten SC Hemmingen-Westerfeld. „Ein guter Abschluss, eine sehr gute konstante Mannschaftsleistung. Jeder konnte sich mal einen schlechten Tag erlauben und wurde von den anderen aufgefangen. Das macht ein gutes Team aus“, zog Lars Petersen ein zufriedenes Fazit der Hinrunde. hga