Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung 18 neue Trainer im Kreis
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung 18 neue Trainer im Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 07.12.2018
Ernst Führing vom Fußballkreis Schaumburg (rechts) überreicht den neuen C-Trainern ihre Lizenz. Quelle: PR
von isabell remmers RINTELN

Denn die Freiwilligen aus sieben Vereinen haben ihre C-Trainerlizenz mit dem Schwerpunktprofil „Jugend“ des Niedersächsischen Fußballverbands absolviert. Federführend war Ernst Führung, Vorsitzender des Ausschusses für Qualifizierung beim Fußballkreis Schaumburg.

In 120 Lehreinheiten wurde in dem vom SC Deckbergen-Schaumburg ausgerichteten Lehrgang einerseits Basiswissen vermittelt – von Grundlagen des Fußballspielens über Sportmedizin bis hin zum Sportrecht. Andererseits lernten die Lizenz-Anwärter dem Profil angepasst Aspekte wie Talentförderung oder das Training mit Jungen und Mädchen.

Insgesamt 18 Tage investierten die Teilnehmer in die Ausbildung. Vor allem in Kombination mit der beruflichen Arbeit eine herausfordernde Aufgabe, empfindet Julius Stemme vom SC Deckbergen-Schaumburg. „Es ist aber auf jeden Fall machbar. In der Gruppe macht es zudem wirklich viel Spaß“, so der 22-Jährige.

Leon Gnichwitz, ebenfalls vom SC, betont außerdem, dass es für Jeden möglich sei, die Lizenz zu erwerben: „Aber es ist natürlich hilfreich, wenn man selbst praktische Erfahrung hat.“ Der 21-Jährige trainiert seit Sommer die C-Jugend der JSG Blau-Rot-Weiß.

Auch Stemme ist bereits als Trainer der B-Junioren der JSG aktiv. Die Lizenz hat ihn bei seiner Aufgabe „enorm weitergebracht“. Er hofft vor allem, den Jugendlichen in Zukunft so noch mehr beibringen zu können: „Mir ist es vorher schwergefallen, als Trainer richtig aufzutreten. Durch den Lehrgang konnte ich daran arbeiten.“ Hinzu komme, dass man zahlreiche Trainingsmöglichkeiten kennenlerne und auch im Umgang mit Kindern und Eltern geschult werde.

Ein weiterer Vorteil, der sich durch den Trainerschein ergebe, ist laut Pascal Wellhausen, Spieler des Kreisligisten SV Engern, dass man auch für das eigene Spiel etwas dazulernen: „Selbst wenn man schon lange aktiv ist: Wenn ein DFB-Trainer beispielsweise das Verschieben in der Vierer-Kette erklärt, bekommt man noch mal ein ganz anderes Bild.“ Das sieht auch Gnichwitz so: „Es lohnt sich nicht nur für Leute, die trainieren möchte, sondern auch für Herrenspieler im Amateurbereich, da man viele technische Grundsätze beigebracht bekommt.“

Am Ende des gesamten Lehrganges wartete neben zwei Klausuren auch eine praktische Abschlussprüfung. Diese sogenannten Lehrproben wurden auf dem Gelände des SV Engern mit den D-, C- und B-Junioren der JSG Blau-Rot-Weiß durchgeführt – für alle 18 Teilnehmer mit einem erfreulichen Ende. Im März soll der Schwerpunkt Erwachsene folgen. „Da sind wir wieder alle dabei“, freut sich Wellhausen jetzt schon.

VON UWE KLÄFKER OBERNKIRCHEN.

Die Hallenmasters-Serie der Sparkasse Schaumburg beginnt in Obernkirchen und sie endet auch in der Bergstadt.

07.12.2018

73 Tore aus vergangenen 60 Ligaspielen. So lautet der fast schon unglaubliche Arbeitsnachweis, den Hendrik Dargel vom Fußball-Kreisligisten SV Victoria Lauenau in den vergangenen drei Saisons abgeliefert hat.

05.12.2018

von daniel kultau LAUENAU/TAIPEH.

Für seinen bisher größten Erfolg musste Christian Senft vom SV Victoria Lauenau um die halbe Welt fliegen.

04.12.2018