Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Algesdorfer Konter sitzen
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Algesdorfer Konter sitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 01.09.2015
TSV-Kapitän Steffen Sölter (rechts) stoppt Nienstädts Spielertrainer Christos Christou.hga
Anzeige

Der Tabellendritte SV Nienstädt 09 unterlag beim TSV Algesdorf mit 1:4. TuS Niedernwöhren – TuS Lüdersfeld 2:1.

In einer harten Begegnung, in welcher der Gast versuchte, der Niedernwöhrener Elf mit Härte den Schneid abzukaufen, erzielte Steffen Führing mit einem direkt verwandelten Freistoß die 1:0-Führung (18.). Nach einer Flanke von Tobias Hellmanns war Matthias Hartmann per Kopfball zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (28.). Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem Zuspiel von Slavisa Popadic erzielte Steffen Führing den Niedernwöhrener Siegtreffer (69.). SW Enzen – TSV Hagenburg II 6:3.

Gegen eine in der ersten Halbzeit zu hoch stehende Hagenburger Abwehr nutzte der Gast seine Möglichkeiten und ging durch Dustin-Philip Schönen nach einem Pass von Muharrem Tas mit 1:0 in Führung (14.). Nur drei Minuten später baute Schönen die Führung nach einem schnellen Konter auf 2:0 aus. Jens Richter erhöhte mit einem Schuss aus kurzer Distanz auf 3:0 (34.). Robin Elsner verkürzte aus dem Gewühl zum 3:1-Pausensand (39.).

Mit einem Volleyschuss war Emran Kilic zum 3:2 erfolgreich (53.). Der Gastgeber besann sich auf seine Kampfkraft und baute durch einen Doppelschlag von Schönen (58. und 62.) die Führung auf 5:2 aus. Nach dem 6:2 durch Malte Gumbrecht (81.) konnte Robin Eidtmann per Foulelfmeter nur noch zum 6:3-Endstand verkürzen (86.). TSV Eintracht Exten – SV Engern 1:1.

Matthias Appel brachte den TSV nach einer Kopfballvorlage von Volkmar Vöge mit 1:0 in Führung (22.). Mit einem unhaltbaren Volleyschuss aus 25 Metern in den Winkel erzielte Patrick Ruhe nur drei Minuten später den Treffer zum 1:1-Endstand. In einer nach dem Seitenwechsel ausgeglichenen Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten wollte kein Treffer mehr fallen, sodass es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb. SC Auetal – SC Möllenbeck 4:0.

Gegen einen schwachen Gegner erzielte Samer Mahmo die 1:0-Führung (19.). In einer einseitigen Begegnung war Tobias Feldmann zum 2:0-Pausenstand erfolgreich (24.). Nach dem 3:0 durch Ercan Adsiz (56.) erzielte Marius Mieruch in der 67. Minute den Treffer zum 4:0-Endstand, der dem Spielverlauf nach deutlich höher hätte ausfallen müssen. FC Hevesen – SV Sachsenhagen 2:4.

Nach einem Fehler im Hevesener Mittelfeld erlief sich Laurent Grobis den Ball und schoss das Leder zum 0:1 in die Maschen (4.). Nur zwei Minuten später konnte Torwart Tobias Markowski einen Schuss von Ingo Poschlod nur abklatschen, Laurent Grobis war zur Stelle und staubte zum 0:2 ab. Per Kopfball baute Poschlod die Sachsenhäger Führung auf 3:0 aus (13.). Nach einem Freistoß von Henning Siekmeier erzielte Alexander Ott per Kopfball den 1:3-Pausenstand (42.). Per Foulelfmeter stellte Nico Gutzeit den drei Tore Abstand wieder her (61.). Erst in der Nachspielzeit konnte Dennis Levenhagen zum 2:4-Endstand verkürzen. TSV Algesdorf – SV Nienstädt 4:1.

Mit einem Schuss aus der Drehung brachte Sebastian Eiselt den Gastgeber in einem spannenden Spiel früh mit 1:0 in Führung (9.). Nach einer Flanke von Marc Busse baute Eiselt die Führung auf 2:0 aus (23.). Nach dem Seitenwechsel spielte der SV zunächst druckvoller auf und erzielte nach einer Flanke von Louis Tegtmeier durch Philipp Böhning per Kopfball den Anschlusstreffer (57.). In der 73. Minute erlief Steffen Sölter einen Rückpass von Tim Radtke, umspielte den Torwart und schob den Ball zum 3:1 in die Maschen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff stellte Benny Schulz nach einem Konterangriff den 4:1-Endstand her. FSG Pollhagen-Nordsehl/ Lauenhagen – TuS Apelern 2:0.

Sebastian Mustafa brachte die FSG in einer kampfbetonten Begegnung mit kaum nennenswerten Tormöglichkeiten zur Pause mit 1:0 in Führung (11.).

Drei Minuten vor dem Abpfiff konnte der Apelerner Torwart einen Heber von Moritz Wilharm mit den Fingerspitzen abwehren, Marc Wilms schaltete am schnellsten und drückte das Leder zum 2:0 über die Linie.

Fußball.

Das ist ein interessantes Los für den FC Stadthagen in der 4. Runde des Bezirkspokals. Der Bezirksliga-Zweite tritt am Dienstag, 8.

01.09.2015

Jugendfußball.

Das wird richtig schwer: Die in der Niedersachsenliga spielenden A-Junioren des VfL Bückeburg haben heute Abend in der ersten Runde des Niedersachsen-Pokals Heimrecht gegen den Regionalligisten JFV Calenberger Land.

01.09.2015
Anzeige