Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Bückeburger B-Junioren verlieren Punkte am Grünen Tisch
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Bückeburger B-Junioren verlieren Punkte am Grünen Tisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 11.06.2018
Selbstkritisch: Falko Rohrbach interpretiert Statuten falsch, seine Mannschaft verliert sechs Punkte. Quelle: hga

Allerdings musste der VfL einen Abzug von sechs Punkten akzeptieren, da zwei Spieler in der A-II festgespielt und somit unberechtigt in der B-Jugend eingesetzt wurden. B-Junioren: Landesliga: VfL Bückeburg – HSC Hannover 2:0 (0:0).

Beide Mannschaften zeigten einen engagierten Auftritt, wollten die Saison positiv beenden. Die Gastgeber betrieben einen hohen läuferischen Aufwand, nutzten sich bietende Chancen aber nicht entschlossen genug. Erst in der zweiten Halbzeit gelang Niklas Meier das 1:0 für die Gastgeber (49.). Hannover kam zu zwei guten Abschlussmöglichkeiten, scheiterte jedoch am Torwart und der VfL-Abwehr. Tim Siekmann stellte mit seinem Treffer zum 2:0 den Endstand her (63.). „Der Staffelsieg war leider bereits vor diesem letzten Spieltag nicht mehr möglich“, erklärte Coach Falko Rohrbach.

Der Grund war ein einfacher: Rohrbach stellte auf Bitte des A-II-Coaches Steffen Potthast zwei Spieler ab. Beide gingen davon aus, dass sich diese Spieler nicht festspielen würden. Sie bezogen sich auf ihre Kenntnisse aus dem C-Juniorenbereich. Dort können sich D-Junioren bei den C-Junioren nicht festspielen. Die beiden Coaches versäumten einen Blick in die Spielordnung, auf Antrag unter anderem vom Staffelsieger SV Arminia Hannover wurden die Spielberichte überprüft.

Dort stellte sich der Bückeburger Regelverstoß schwarz auf weiß heraus, der Abzug von sechs Punkten war die logische Konsequenz. „Der Regelverstoß war uns nicht bekannt, wir haben da beide etwas verbockt“, sagte Rohrbach und räumte die eigenen Fehler ein. Bezirksliga: JSG Mörsen-Twistringen – VfL Bückeburg II 5:0.

Das Spiel wurde für die JSG Mörsen-Twistringen gewertet, da der VfL Bückeburg II nicht antrat. A-Junioren:

In der Landesliga musste die JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen den Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen. Der TSV Algesdorf stieg aus der Bezirksliga in die Kreisliga ab. Niedersachsenliga: VfL Bückeburg – SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte 1:3 (1:1).

Ein Sonntagsschuss aus 25 Meter Torentfernung von Saikubah Manneh führte zum 1:0 für die Gäste (18.). Cedric Schröder glich die verdiente Gästeführung vor der Pause zum 1:1 aus (40.). In der zweiten Hälfte ging es nur in Richtung Gäste-Tor. In den letzten Spielminuten öffnete der VfL die Abwehr und fing sich einen Konter zum 1:2 durch Tom Haarmeier (87.). Christopher Dath traf in der letzten Spielminute eine falsche Entscheidung, als er selbst den Abschluss suchte, anstatt die völlig freien Eric Renz oder Robin Detering zu bedienen. Der Versuch schlug fehl, im Gegenzug erzielte Leon Van-der-List das 1:3 (90.). „Sie haben im letzten Spiel noch einmal alles rausgehauen. Bravo und Danke“, erklärte Coach Thorsten Rinne. Landesliga: JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen – JSG Twistringen-Mörsen 1:2 (0:0).

Erst nach dem Seitenwechsel nutzten die Gastgeber eine ihrer zahlreichen Chancen durch Jonathan Kräft zum 1:0 (48.). Die Gäste kamen im Anschluss zum 1:1, Lennart Bors erzielte den Treffer per Kopf (63.). Wenige Minuten später schloss Bors einen Konter erfolgreich zum 2:1-Siegtreffer ab (71.). HSC Hannover – JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 6:0 (2:0).

Der Tabellendritte Hannover ging durch Jan Kupka (16.) und Michael Zajusch (41.) zur Pause 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit vergaben die Gäste einige gute Chancen, während die Gastgeber das Ergebnis durch Ibrahim Aktekin (60.), Christopher Härtwig (65.) und Malte Hausmann (77., 86) auf 6:0 schraubten. „Eine viel zu hoch ausgefallene Niederlage“, meinte Coach Tjark Sölter. Bezirksliga: SC Rinteln – JSG Marklohe 6:3 (2:3).

Qendrim Krasniqi schoss die Tore zum 2:0 (11., 14.). Marklohe drehte das Spiel durch Darian Frielingsdorf (23., 25.) und Jan Ole Meyer (44.) zur eigenen 3:2-Führung. Rinteln kam in Hälfte zwei durch Tore von Krasniqi (59., 74.), Torben Maibaum (68.) und Max Gahr (83.) zum verdienten Heimsieg und der Sicherung des zweiten Tabellenplatzes. Jetzt fiebern Mannschaft und Trainer dem Bezirkspokalfinale am kommenden Wochenende in Seelze entgegen. TSV Algesdorf – JFV 2011 Nenndorf 3:3 (2:2).

Algesdorf lag durch Treffer von Ole Hartmann (10.) und Mattis Koch (20.) 0:2 hinten. Malte Wille (28.) und Frido Dargel (33.) glichen zum 2:2-Halbzeitstand aus. Die 3:2-Führung für den JFV durch Marlon Jahn (47.) glich Noah Hoffmann kurz vor Spielende zum gerechten 3:3-Endstand aus (88.). C-Junioren:

Der VfL Bückeburg II hat den Klassenerhalt in der Bezirksliga auf den letzten Drücker geschafft. Landesliga: SG Arnum/Hemmingen – VfL Bückeburg 0:4 (0:3).

Gegen den bereits als Absteiger feststehenden Gastgeber führte der VfL durch Tore von Arlind Avdiu (2./4.) und Sami Ibisi 3:0. In Hälfte zwei stand der Gastgeber sehr defensiv, dennoch gelang Avdiu mit seinem dritten Treffer das 4:0 (41.). „Für die Qualität der Mannschaft spricht, dass wir sowohl in der Meisterschaft, Pokal und auch Futsal immer vorn mit dabei waren“, sagte Coach Michael Evers. Bezirksliga: JFV RWD Rehden – VfL Bückeburg II 0:0.

Die punktgleich auf dem ersten Nichtabstiegsplatz stehende JSG Eystrup musste verlieren, der VfL irgendwie punkten. Eystrup unterlag der JSG Stuhr 0:4, musste daraufhin mit dem VfL die Plätze tauschen und absteigen. Der VfL erkämpfte sich den nötigen Punkt mit nur einem Wechselspieler. TuS Sudweyhe II – JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 1:4 (0:3).

Moritz Bölk erzielte die frühe 1:0-Führung für die Gäste (9.). Ein Eigentor durch Paulo Rudnik brachte das 2:0 (16.). Bölk legte mit seinem zweiten Treffer das 3:0 nach (31.). Sudweyhe nutzte einen Fehler der Gäste durch Mico Pistol zum 1:3 (46.). Felix Mickosch erzielte den Treffer zum 4:1 (66.). JFV 2011 Nenndorf – VfV Borussia 06 Hildesheim 5:1 (3:0).

Der JFV ging durch Robin Grewohl früh 1:0 in Führung (9.). Sönke Fecht erhöhte für den JFV auf 2:0 (34.), Tobias Carstens auf 3:0 (35.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste durch Altay Tüvin (53.) zum 1:3-Anschlusstreffer. Fabio Schütte traf zum 4:1 (57.). Den letzten Treffer der Saison zum 5:1 erzielte Ole Tatge (60.).

von heinz-gerd arning WENDTHAGEN.

Die Fußball-B-Junioren des JFV 2011 Nenndorf haben sich im Entscheidungsspiel um die Kreismeisterschaft mit 3:1 (1:1) gegen die JSG Blau-Rot-Weiß durchgesetzt und steigen als Kreismeister in die Bezirksliga auf.

07.06.2018

VON UWE KLÄFKER SACHSENHAGEN.

Der Modus in der Relegation mit drei Mannschaften in einer Gruppe zieht es nach sich, dass das erste Spiel meist mit angezogener Handbremse angegangen wird.

05.06.2018

VON JÖRG BRESSEM BÜCKEBURG.

Die Schwerpunkte im Leben verschieben sich manchmal ziemlich schlagartig. So wie derzeit bei Jan Steininger, der am Sonnabend sein letztes Spiel für den VfL Bückeburg machte und der in den zurückliegenden Jahren zu den herausragenden Köpfen des Landesligisten zählte.

05.06.2018