Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Die Oberligaist völlig anders“

„Die Oberligaist völlig anders“

Fußball.

Der VfL Bückeburg ist in der Landesliga dort, wo er in den letzten Jahren schon so häufig war – ganz oben. Mittelfeldmann Burak Buruk hat großen Anteil an den Erfolgen.

Voriger Artikel
Krause löst Stapel ab
Nächster Artikel
VfL-Express rollt

Burak Buruk jö

Er gehört zum Kreis der Spieler, die in der Architektur von Trainer Timo Nottebrock eine tragende Funktion haben, auch, weil Buruk als Meister der ruhenden Bälle Tore vorbereitet. Unser Mitarbeiter Jörg Bressem unterhielt sich mit ihm über die mögliche Zukunft in der Oberliga. Der VfL Bückeburg scheint der Landesliga schon jetzt entwachsen zu sein. Der Sieg gegen den Tabellensiebten SV Bavenstedt schien naturgesetzlich zu sein, der Aufstieg mittlerweile auch?

Es ist enger als bei unseren früheren Aufstiegen, bei denen wir in dieser Phase der Saison schon einen kleinen Punktvorsprung hatten. Damals waren wir dominanter, wahrscheinlich auch, weil wir diesmal nicht gut in die Saison starteten. Aber wir haben einen guten Lauf und ich glaube an den Aufstieg. Timo Nottebrock scheint, seine stärkste Elf gefunden zu haben.

Es sind immer mal wieder junge Leute hinzugekommen, aber wir haben einen Kreis älterer Spieler, die schon seit vielen Jahren miteinander Fußball spielen. Davon profitieren wir jetzt. Das Verständnis, die Laufwege und die Kooperation, das alles greift derzeit ineinander. Jeder läuft für jeden. Sie gelten als kreativer Spieler und genießen derzeit spürbar die Freiheiten im Mittelfeld. Freut man sich da tatsächlich auf die Rückkehr in der Oberliga?

Der Fußball in der Oberliga ist völlig anders, das stimmt. Wir werden dort wieder um jeden Quadratmeter kämpfen, wir werden wieder viel laufen und verteidigen müssen. Für Fantasie und Spielfreude bleibt dort weniger Raum und natürlich macht es derzeit als Tabellenführer in der Landesliga mehr Spaß. Die Oberliga hat vielleicht auch nicht mehr den Reiz, den sie früher mal für uns hatte. Sie hat sich verändert. Weniger Traditionsvereine und weniger Stadien. Aber unsere Motivation wird davon in keiner Weise beeinträchtigt. Wir wollen jedes Spiel gewinnen, wir wollen oben bleiben und wir wollen Meister werden, das ist doch klar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.